Herr der Ringe - RPG

Ein Rollenspiel in Mittelerde.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Taverne

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Morgrim
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 23.03.17

BeitragThema: Re: Taverne   So Apr 09, 2017 9:50 am

Zwei weitere Gestalten betraten die Taverne. Dem Zwerg vielen sofort deutliche Ähnlichkeiten zwischen Orks und diesen Wesen auf. Vermutlich handelt es sich um Uruk-Hai, dachte der Zwerg. Von diesen hatte er bisher nur gehört, aber die beiden passten grob auf die Beschreibung. Was aber machten Uruk-Hais mitten in Edoras? Die anderen Gäste schienen sich nicht groß an diesen zu stören. Nachdem was er gehört hatte griffen Uruk-Hais Menschenstädte an und besuchten sie nicht friedlich. Die beiden suchten sich einen Tisch, der etwas weiter weg von dem des Zwerges war. Morgrim schmunzelte. Sie hatten wohl Angst vor ihm, dachte er. Kein Wunder Zwerge waren schließlich berühmte Orktöter. Die beiden begannen sich zu unterhalten, aber Morgrim konnte nicht verstehen um was es ging. Er konnte nur einzelnen Wörtern vernehmen, aus denen er sich nichts sinnvolles zusammenreimen konnte. Er wand den Blick von den zweien ab. Jetzt erst viel ihm auf, dass der Mensch von vorhin eine Prügelei angefangen hatte. Nichts seltenes in einer Taverne. Ein bisschen Alkohol zu viel sowie ein falsches Wort und schon befindet man sich in einer. Solange sie ihn nicht weiter störten sollte es ihm recht sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Draka
Legende!
Legende!
avatar

Anzahl der Beiträge : 1902
Anmeldedatum : 25.03.13
Alter : 28

BeitragThema: Re: Taverne   Fr Apr 14, 2017 7:45 pm

Takari und grishnag bemerkten den steit aber mischten sich nicht ein. Draka versang in Gedanken und dachte an das was kommen wird. sie wusste das sie als Volk das nicht alleine schaffen werden. Ihr blick ging zu dem Zwerg, sie würde zu gerne mit ihm reden aber wusste nicht genau wie sie das anstellen sollte. Zu ihrem glück kam gerade der Wirt an ihnen vorbei. Sie winkte ihn zu sich. ,,eine Frage, wie könnte ich es hinbekommen das der Zwerg zu uns kommt. Würde gerne mit ihm reden?“ fragte sie ihn. Der Wirt sah kurz zu diesem und dann wieder zu Draka. ,,hmmm Stark Bier sollte da helfen. aber sicher bin ich mir nicht. gab der Wirt von sich. Draka holte einiges an Geld hervor. ,,hier, geben sie ihm ein großes.“ Sagte Draka. Der Wirt nickte und ging der bitte nach, er machte ein großes Starkbier fertig und Brachte dieses dem Zwerg. ,,die Frau dort bat mich dieses Starkbier zu euch zu Bringen.“ Sprach der Wirt zum Zwerg und deutete auf Draka. Dann ging er wieder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgrim
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 23.03.17

BeitragThema: Re: Taverne   Sa Mai 20, 2017 12:49 pm

Morgrim war etwas verwundert, als der Wirt zu ihm kam und ihm ein besonders großes Bier gab. Es roch stärker nach Alkohol, als das Bier im halbvollem Humpen, der noch an Morgrims Tisch stand. Der Wirt bestätigte seine Vermutung, es war Starkbier. Der Wirt wies ihn außerdem darauf hin, von wem das Geschenk kam. Es war eine Frau die zu den merkwürdigen Neuankömmlingen gehörte. Der Zwerg konnte sich nicht erklären weshalb sie ihm das Bier schicken ließ. Aber ohne Grund bekam man normalerweise nie etwas. Er warf einen letzten skeptischen Blick auf das Starkbier und trank mit einem großen Schluck, den alten Humpen aus, bevor er von dem neuen probierte. Die Qualität war höher als der Zwerg gedacht hätte. Der Wirt schien bei dem Bier nicht gespart zu haben, weshalb er die Vermutung hatte, die Fremde hätte ihn gut bezahlt. Nun war er doch neugierig geworden und stand, mit seinem Bier, auf und ging zu der Frau hin. Etwas grimmig sagte er:" Ich nehme an ihr habt mir dies hier", er hob den Humpen ein wenig, "nicht einfach so zukommen lassen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Farlan
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 27.09.15
Alter : 23

BeitragThema: Re: Taverne   So Jun 04, 2017 2:44 pm

Nach einer Weile gab sich Ingstad laut fluchend geschlagen, die Prügelei hatte ihr ende vor der Taverne gefunden, so kam Farlan mit einer gebrochenen Nase wieder herein. Er legte jedoch seine Zeigefinger an die Nase und rückte den Knochen mit einem lauten Knacken wieder ein. Der Dúnedain unterdrückte einen Laut des Schmerzes. Er ließ sich nichts anmerken und schritt direkt zum Tresen und verlangte nach einem starken Schnaps. Er konnte es gar nicht abwarten bis er das Getränk in den Händen hielt um es hinunterzustürzen. Er bezahlte und stürzte den Alkohol hinunter. Es brannte leicht in seiner Kehle aber das war ihm gleich. Farlan erhob sich, da er beschlossen hatte nicht weiter in der Taverne zu verweilen, so zog er sich die Kapuze wieder über den schwarzen Haarschopf und bewegte sich in Richtung Ausgang. Dabei lief er ohne Absicht gegen den Zwerg im gleichen Atemzug entschuldigte sich Farlan knapp für diese Unannehmlichkeit und bahnte sich weiter den Weg zur Tür. Er wollte nur noch hier raus, nebenbei ließ er den Geldbeutel eines Edelmannes unbemerkt mitgehen. Menschen waren manchmal leicht zu bestehlen, besonders dieser Herr.  
Farlan öffnete die Schnüre des Beutels und staunte nicht schlecht. Er war gut gefüllt, eine gute Beute also. Mit einem leichten grimmigen Lächeln steckte er in den Beutel in seine Manteltasche. Gierig sog er die wohlduftende Luft ein und schloss für einige Sekunden die blauen Augen. Vieles schoss ihm durch den Kopf unter anderem dachte er an Leandor. Als Farlan an den Braunschopf dachte entwich ihm ein leises Seufzen. Und in seiner linken Brust machte sich ein schmerzhaftes Ziehen bemerkbar. Farlan wollte bei Leandor sein und nicht hier. Hinzu kamen noch Schuldgefühle, er hatte eigentlich versprochen sich nicht mehr in irgendwelche Prügeleien und sonstige Dinge zu verwickeln, aber Farlan konnte eben nicht so wie Leandor sein. Seufzend fuhr sich der Dúnedain durch die Haare und fragte sich wie es seinem geliebten Halbelben ging. Hatte er endlcih seine Mutter gefunden? Der letzte Brief war bereits Wochen her. Farlan beschloss mit dem gestohlenen Geld Pergament, Feder und Tinte zu besorgen. Auch wenn er nicht wusste wo dieser war wollte er ihm schreiben. Eine Weile blickte Farlan in das hellblaue Himmelszelt, welches sich wie ein großes Tuch über die Dächer der Stadt spannte.

___________________________________________


»Them that whispered dreams that only poisoned us
Them that told us lies of their bravery
Them that preached of progress, and put us in the poorhouse
Them done horrid murder on bloody stages
Them that loudly crowed their humility
Lords and dames that sung in the chapels on a Sunday
All quiet now.
Their mouths are stopped up by mud.
They lie flung in rags and make no sound.
Underground
Underground
Leave them underground«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Draka
Legende!
Legende!
avatar

Anzahl der Beiträge : 1902
Anmeldedatum : 25.03.13
Alter : 28

BeitragThema: Re: Taverne   Do Jun 15, 2017 8:05 pm

Draka beobachtete das geschehen. Es dauerte nicht lange und der Zwerg kam zu ihnen herüber. Draka nickte dem Zwerg zu als sich dieser den weiden Wächtern näherte. ,,ja ich war das.“ Gab Draka zu. ,,ich bin Draka, Königin vom Volke der Wächter, wie wir uns nennen. Wir kommen nicht aus eins euer bekanten Ländern. Wir sehen zwar den Orks ähnlich haben mit diesen nichts gemein. Wir Haben König Eomer und rohan schon 3 Mal geholfen.“ Erzählte Draka und sah zu Grishnag. ,,der Wächter neben mir ist Grishnag Häuptling vom Clan der Schwarzen sonne. Ich gab euch das Bier aus da ich mir euch in kontakt treten wollte und nicht wusste wie ihr reagieren würdest hätte ich euch angesprochen. Um ehrlich zu sein wissen wir das es ein Feind gibt der aus unseren reien kommt. Mein… mein Eigen Fleisch und Blut hat mich verraten…. Mein… eigener Sohn hat sich gegen mich und mein Volk gestellt und auch gegen euch Zwerge. Elben und Menschen da zu alle anderen Völker die es noch gibt. Wir suchen freunde und verbündete die uns helfen möchten. Wir müssen etwas tun bevor es zu spät ist und die uns überraschen und nach und nach auslöschen.“ Sprach Draka. Sie wusste nicht wie der Zwerg reagieren würde oder antworten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Morgrim
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 23.03.17

BeitragThema: Re: Taverne   Do Jun 15, 2017 10:02 pm

Morgrim staunte nicht schlecht, als die Frau behauptet, die Königin eines fremden Volkes zu sein. Zudem hielten sich solche Personen selten in einfachen Tavernen auf. Drei mal soll dieses Volk Rohan bereits geholfen haben. Der Zwerg fand es sehr seltsam davon noch nichts mitbekommen zu haben. Normalerweise sprach sich so etwas schnell herum. Den anderen Wächter stellte sie als eine Art Clanoberhaupt vor. Als sie von einem Feind aus ihren Reihen sprach wurde der Zwerg skeptisch. Das klang für ihn mehr nach einem Versuch Leute dazu zu bringen für wenig oder gar keinen Sold als Soldaten zu kämpfen. Andererseits könnte sich die Sache lohnen und wenn nicht könnte er immer noch zum Deserteur werden. " Ich nehme an ihr erhofft euch in mir einen solchen Verbündeten gegen diese Bedrohung?" fragte Morgrim deshalb und nahm einen Schluck von dem Bier. In diesem Moment lief ein Mann gegen ihn und ein großer Teil des Bieres lief auf den Bart. Zwergen sind ihre Bärte heilig und Morgrim bildete hier keine Ausnahme. Die Entschuldigung des Mannes nahm er deshalb gar nicht mehr war, stattdessen warf er ihm eine Beleidigung hinterher. Der Mensch lief zur Tür hinaus, aber so einfach wollte Morgrim ihn nicht entkommen lassen. Er stellte sein Bier mit den Worten: " Ich bin gleich wieder da." ab und folgte dem Mann nach draußen. Draußen angekommen entdeckte er den Täter sofort. Wütend rief er ihm zu: "Wegen dir ist mein Bart voller Bier, dafür schuldest du mir etwas."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Farlan
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 27.09.15
Alter : 23

BeitragThema: Re: Taverne   Mi Jul 05, 2017 5:26 pm

Ruckartig wandte Farlan den Kopf als er eine Stimme neben sich vernahm. Es war der Zwerg, welchen er versehentlich angerempelt hatte. "Ich hatte mich bereits bei euch entschuldigt, Herr Naugrim. Also was bin euch dann noch schuldig?" Seine eisblauen Augen blitzten eisig unter dem dunklen Schatten seiner Kapuze. Der ehemalige Soldat hatte die Arme veschränkt und war nicht sonderlich erpicht darauf sich eine Moralpredigt anzuhören. Er wollte nicht hier sein, nicht an diesem Ort. Nur hatte er keine andere Wahl der Zutritt in Gondor war ihm verwehrt worden. Farlan verfluchte in Gedanken Ingstad. Sein Blick lag immer noch auf dem Zwerg und er zeigte keinerlei Emotionen, der "alte Farlan" kehrte zurück. Kalt und nahezu emotionslos. So wie er vor dem Tag gewesen war an dem er auf Leandor getroffen war. Dem Halbelben der ihn verändert hatte.

Aber Leandor war nicht bei ihm und so griff Farlan nach seinem Flachmann und trank einpaar Schlucke des starken Alkohols welcher sich darin befand, nachdem er die silbrige Kappe abgeschraubt hatte. Sein Blick ruhte dabei weiter hin auf dem rothaarigen Naugrim. "Was wollt ihr noch?",fragte Farlan ihn erneut.

___________________________________________


»Them that whispered dreams that only poisoned us
Them that told us lies of their bravery
Them that preached of progress, and put us in the poorhouse
Them done horrid murder on bloody stages
Them that loudly crowed their humility
Lords and dames that sung in the chapels on a Sunday
All quiet now.
Their mouths are stopped up by mud.
They lie flung in rags and make no sound.
Underground
Underground
Leave them underground«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Draka
Legende!
Legende!
avatar

Anzahl der Beiträge : 1902
Anmeldedatum : 25.03.13
Alter : 28

BeitragThema: Re: Taverne   Mo Jul 10, 2017 4:40 pm

(sorry das das so lange dauerte)

Draka hörte dem Zwerg zu und nickte. ,,ja so ist es, die Bezahlung wird gut sein. euer zimmer wird bei mit im Palast sein.“ gab sie von sich. Nach ihren worten verschwand der Zwerg mit en Worten komme gleich wieder. Die beiden Wächter warteten bis er weg war und sahen sich gegen seitig an. ,,vertraust du ihm?“ fragte grishnag. ,,ich vertraue ihm wie den Elben und den Menschen.“ Gab draka zurück. ,,Herrin bitte.“ Sprach grish und glaubte den worten nicht so ganz. ,,nur weil wir und Wächter nennen und wir uns so verhalten und helfen heizt es nicht das wir ihnen ohne beweis vertrauen können.“ Gab draka weiter von sich. Grishnag atmete tief durch. ,,verstehe schon, was machen wir nun weiter?“ fragte er sie. ,,ich glaube wir sollten erst unsere toten bedanken und dann nach hause zurück kehren. Dort sollten wir mit den anderen sprechen und gemeinsam überlegen was wir machen.“ Gab draka noch mal von sich. Beide sprachen in ihrer Volks Sprache. Draka überlegte noch etwas und hatte da eine Idee. Sie stand auf und ging zum Wirt. Sie sprach mit ihm und ihr wurde etwas auf einer Karte gezeigt. Als das Gespräch zu Ende war kam sie zurück. ,,grish ich werde abreisen und nehme 2 deiner Elite Krieger mit.“ Sprach sie schnell zu ihm und ging dann auch schon. Draka rief 2 der Elite Krieger zu sich sagte ihnen was sie vor habe und alle 3 machten sich auf den weg.

TBC: Esgaroth Umgebung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lisanne
Legende!
Legende!
avatar

Anzahl der Beiträge : 1077
Anmeldedatum : 29.08.17

BeitragThema: Re: Taverne   Do Aug 31, 2017 5:08 pm

First Post Inplay

Lisanne war nun endlich in Edoras angekommen. Die erste Etappe ihrer großen Reise war nun geschafft. Sie war von zuhause ausgerissen um die Welt zu sehen und zu fühlen. Ob diese Welt genauso ist wie in den Büchern, wollte sie herausfinden. Zusätzlich wollte sie alles mit eigenen Augen sehen, doch ob ihr das Gefallen würde was sie sieht, wäre noch fraglich. Endlich in Edoras angekommen, durchging sie das Tor und betrat die Stadt. Die Stadt war wunderschön, zumindest in ihre Augen. Es war auch wenn es eine Stadt war, noch sehr grün und gemütlich. Die Pferdeherren achteten eben so auf die Natur, wie auf ihre Pferde. Natürlich waren die Elben der Natur nähe als die Menschen, dennoch war dem Pferdevolk die Umgebung wichtig, denn diese ernährte ihre Schlachtrösser. Rohan war ja bekannt für seine Rösser.

Lisanne ging nun weiter durch die verstaubten Straßen, sie würde sich eine Bleibe für die Nacht suchen müssen, denn auf der Straße wollte die junge Blonde Frau nicht schlafen. So kam ihr die Taverne die ihr auf dem Weg lag sehr recht. Sie betrat diese und stellte schnell den Geruch von Alkohol und Fleisch fest. Typisch für eine Taverne, wo allerhand Menschen saßen von den unterschiedlichsten Schichten. Unsicher ging die junge und zierliche Frau an die Threse. " Entschuldigt mein Herr" sprach sie den Wirt an der nur einen missbilligen Blick für sie übrig hatte. "Hätten sie den ein Zimmer für mich frei?" fragte sie freundlich mit einem Lächeln. Ihre Haare waren nach hinten zusammen gesteckt. Doch leider waren schon einige Strähnen von der Reise heraus gerutscht und lagen jetzt über ihre Schultern. Ansonsten trug sie ein normales blaues Kleid, der Stoff war aber etwas feiner als das der Bauern. An mehr konnte man ihren Stand nicht erkennen. "Kannst du Zahlen Mädchen?" fragte der Wirt schroff und spuckte in einen Kessel neben sich. "Ohne Geld kein Zimmer" sagte er schroff. Lisanne wurde nervös, sie mochte so eine ruppige Art nicht und überschlug sich fast ihrer Worte. "Ja ja natürlich habe ich das" sagte sie und kramte in ihrer Tasche. Dort suchte sie das Geld welches sie auch hatte. "Das macht 25 Gold", meinte der Wirt. "25 Gold? das ist ein Wucher" meinte Lis und war empört. So viel würde sie nicht mal in einem Königszimmer zahlen. Unsicher was sie jetzt tun sollte, stand sie da und überlegte.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Farlan
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 27.09.15
Alter : 23

BeitragThema: Re: Taverne   Do Aug 31, 2017 7:24 pm

Indes hatte Farlan sich von dem Zwerg wieder abgewandt und saß an einem Tisch in einer Ecke und verfasste einen Brief an seinen Liebsten. Es fiel Farlan nicht leicht seine Gefühle beim Schreiben der Worte zurück zuhalten, wenn er allein war dann  ließ er seinen Gefühlen freien Lauf, aber hier unter Menschen nicht. Er saß nicht weit entfernt vom Tresen und blickte auf als er eine helle, weibliche Stimme in dem allgemeinen Gemurmel hörte. Sein Blick fiel auf eine junge Frau, welche anscheinend mit dem Wirt diskutierte. Der Schwarzhaarige verdrehte die Augen und widmete sich wieder dem Brief. Bisher hatte er nicht viel geschrieben, zu dem reichte das Pergament gewiss nicht aus. Er hatte es von dem gestohlenen Geld gekauft, ebenso die Tinte und die Feder.
Farlan tauchte den Federkiel in die schwarze Tinte hinein und setzte danach die Feder wieder aufs Pergament. Seine eisblauen Augen fingen an zu brennen und seine Hand begann leicht zu zittern. Farlan zog die Kapuze tiefer ins Gesicht, damit ihm Niemand in die Augen sehen konnte. Ihm ansah, dass sich eine Träne aus seinem Augenwinkel stahl und seine Wange hinunter floss. Farlan wischte bevor sie auf das Pergament fiel sie weg, Leandor würde so oder so merken das es ihm nicht gut ging.
Dabei hatte er doch alles getan um sich zu bessern! Farlan war wütend auf sich selbst. Leandor hatte seine Welt auf positive Art und Weise ins wanken gebracht. Ein seltenes Lächeln huschte über Farlans Züge. Er schrieb den Brief zu Ende und blies die Tinte trocken, danach rollte er ihn zusammen und versiegelte ihn mit Wachs. Farlan erhob sich und verstaute Tintenfass und Feder sowie die restlichen Seiten Pergament in seinen Manteltaschen. Farlan beschloss sich ein Zimmer für die Nacht zu nehmen und ging zum Tresen. Die junge Frau stand noch immer da und schien zu überlegen. Denn die Diskussion hatte eine Pause erreicht, soweit Farlan dies mitgekriegt hatte. So gleich nutzte Farlan die Pause aus und trat an den Tresen. "Guten Tag, ich hätte gern ein Zimmer.",sprach er im fordernden Ton. "25 Gulden.",brummte der Wirt.
Farlan holte einpaar Münzen aus dem Geldbeutel und legte sie auf den Tresen. "Bitte sehr."
Sprach Farlan und bekam den Schlüssel in die Hand gedrückt. "Euch noch einen schönen Tag, Mylady.",sagte er höflich und grüßte zum Abschied. Dies war ein kleiner Rest von der Etikette welche man ihm einst eingebläut hatte.

___________________________________________


»Them that whispered dreams that only poisoned us
Them that told us lies of their bravery
Them that preached of progress, and put us in the poorhouse
Them done horrid murder on bloody stages
Them that loudly crowed their humility
Lords and dames that sung in the chapels on a Sunday
All quiet now.
Their mouths are stopped up by mud.
They lie flung in rags and make no sound.
Underground
Underground
Leave them underground«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lisanne
Legende!
Legende!
avatar

Anzahl der Beiträge : 1077
Anmeldedatum : 29.08.17

BeitragThema: Re: Taverne   Do Aug 31, 2017 7:40 pm

Viel zu feilschen war da leider nicht und während Lisanne überlegte, kam ebenfalls ein Mann an den Thresen der ein Zimmer verlangte. Es war ein Mann der seine Kapuze tief im Gesicht hatte und nicht unbedingt vertrauenswürdig aussah. Im Augenwinkel beobachtete sie wie dieser sich ein Zimmer nahm und den Schlüssel bekam. Ohne zu zögern gab er dem Wirten das Geld, als hätte er es so einfach.

Lisanne hatte also keine Wahl. Entweder den Mist an Wucher zu zahlen oder draußen schlafen. Doch bevor sie auch nur zu irgendeinen Ergebnis kam, wünschte der Herr neben ihr einen schönen Tag. Lis antwortete sofort" Pfff ein schöner Tag ist wahrlich anders" meinte sie darauf und wandte sich ihm ab. Dann ging sie auch von den Thresen, denn es brachte nichts beim nachdenken dumm rum zu stehen. Sollte sie noch eine andere Unterkunft aufsuchen? Oder vielleicht bei einem Stall nachfragen? Sie setzte sich erstmal an einen Tisch und bestellte etwas Wein zum trinken. Diesen würde sie vorerst auch brauchen. Den Fremden Mann von eben hatte sie aus den Augen verloren

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Farlan
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 27.09.15
Alter : 23

BeitragThema: Re: Taverne   Do Aug 31, 2017 10:03 pm

Farlan band seine Nachricht an das Bein eines Raben, diesen ließ er dann durch ein Fenster hinaus fliegen. Dann wandte er sich zum Gehen, da er für seine Bedürfnisse Ruhe brauchte, nur machte ihm die junge Dame einen Strich durch die Rechnung. So wie sie da stand wirkte sie in Farlans Augen einwenig verloren, es erinnerte ihn etwas an eine Person, die ihm einst sehr wichtig gewesen war im Leben. Wieder verzogen sich seine Lippen zu einem leichten Lächeln. Farlan schob die Kapuze vom Kopf und trat zu der blonden Frau. "Kann man euch irgendwie behilflich sein?" Mit einem freundlichen Tonfall, welcher sonst nicht zu Farlan passte, sprach er die Frau an. Vielleicht brauchte sie ja wirklich Hilfe.
Der Dúnedain sah sie mit seinen eisblauen Augen an. Eine Strähnen hingen ihm im Gesicht, mittlerweile hatte er auch das Blut von seiner Nase entfernen können. So sah er nicht mehr ganz so schlimm aus. Die Folgen von der Prügelei mit Ingstadt waren nicht zu übersehen. Sein linkes Auge war ringsherum stark gerötet und war leicht angeschwollen. Die restlichen Verletzungen waren, außer die in seinem Gesicht, nicht sichtbar. Zumindest so lange bis Farlan sich seines Mantels entledigen würde. Der ehemalige Soldat ignorierte die Schmerzen und blickte der Blonden in die Augen, welche von einem satten Blau waren. Ihr Blau war viel wärmer als das seine. Ihr Haar war einwenig unordentlich, einige Strähnen hatten sich aus dem Zopf gelöst. Sie wirkte zu dem noch erschöpft. Er lehnte sich leicht gegen einen der senkrechten Fachwerkbalken, die die Decke der Taverne stützten.

___________________________________________


»Them that whispered dreams that only poisoned us
Them that told us lies of their bravery
Them that preached of progress, and put us in the poorhouse
Them done horrid murder on bloody stages
Them that loudly crowed their humility
Lords and dames that sung in the chapels on a Sunday
All quiet now.
Their mouths are stopped up by mud.
They lie flung in rags and make no sound.
Underground
Underground
Leave them underground«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lisanne
Legende!
Legende!
avatar

Anzahl der Beiträge : 1077
Anmeldedatum : 29.08.17

BeitragThema: Re: Taverne   Do Aug 31, 2017 11:33 pm

Lisanne war wirklich ein wenig Hilflos. Sie wusste jetzt wahrlich nicht wohin. In ihren Gedanken versunken bemerkte sie nicht das sich der Mann von vorhin wieder genähert hatte und erschrak sie auf eine Weise, die sie nervös machte. "Ach du meine Güte. Sie haben mich aber erschreckt" sagte sie und lachte ein wenig über sich selbst. Nun sah sie das Gesicht des Mannes und sie musste zugeben das er nicht unbedingt in bester Verfassung aussah. Nun bat er ihr seine Hilfe an, was sehr freundlich war. Freundlich lächelte sie ihn an." Ich weiß nicht wer von uns beiden mehr Hilfe braucht" sagte sie nett und deutete auf seine Verletzungen. "Was habt ihr Angestellt?" sie musste leicht kichern, auch wenn das wirklich nicht so lustig war. "Nun...Ihr fragtet mich ob ihr mir helfen könnt. Ich suche ein Zimmer indem ich übernachten könnte. Habt ihr eine Idee wo ich eines herbekomme ohne teures Geld in diesen Wirten zu stecken?" fragte sie nun und sah den fremden Mann an. Sie musste für dieses Gespräch schon viel Mut zusammen nehmen, denn es war nicht ganz so einfach mit fremden Leuten zu reden. Lächelnd sah sie ihn an und wartete auf eine Antwort. Innerlich hatte sie schon wieder das Bedürfnis ihm mit seinen Wunden zu helfen

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Farlan
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 27.09.15
Alter : 23

BeitragThema: Re: Taverne   Sa Sep 02, 2017 1:10 am

"Entschuldigt, ich wollte euch nicht erschrecken." Dies hatte der junge Dúnedain keines Wegs gewollt. Auf ihre nächste Frage hin, welche sich darauf bezog wer nun derjenige sei der Hilfe benötige, zuckte er nahezu gleichgültig mit den Schultern.
"Eine Auseinandersetzung mit einem Bekannten.",sprach Farlan den Grund für seine Verletzungen an. "Ihr könnt mein Zimmer haben wenn Ihr wollt, die anderen Gaststätten sind nicht besser als diese. Glaubt mir. Und im Stall zu schlafen ist auch nicht wirklich bequem." Fuhr er fort.
Der Schwarzhaarige fuhr sich durch die dunklen Locken und band sich die lang gewachsene Mähne mit einem Lederband zusammen. So hingen ihm nicht mehr sämtlich Strähnen im Gesicht. Nur eine Locke ließ sich nicht bändigen, so strich Farlan sie hinters Ohr.
Weiterhin sah er dabei die blonde Frau an. "Ich heiße Farlan."stellte er sich noch vor und reichte ihr die rechte Hand, welche wie die linke hier und da Hornhaut an bestimmten Stellen aufwies und demnach angeraut war.

Ob die Frau nun sein Angebot annahm, lag in ihrer Hand. In Ställen zu schlafen war wirklich keine schöne Alternative. Er selbst war es gewohnt auf mehr oder weniger unbequemen Schlafstädten zu schlafen, aber der hübschen Dame wollte er das nicht antun. Unbewusst erinnerte ihn die Frau an seine verstorbene Schwester, welche ihn in früheren Tagen immer zusammengeflickt hatte, sogar da der Blick ähnelte leicht dem Amiras.

___________________________________________


»Them that whispered dreams that only poisoned us
Them that told us lies of their bravery
Them that preached of progress, and put us in the poorhouse
Them done horrid murder on bloody stages
Them that loudly crowed their humility
Lords and dames that sung in the chapels on a Sunday
All quiet now.
Their mouths are stopped up by mud.
They lie flung in rags and make no sound.
Underground
Underground
Leave them underground«

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lisanne
Legende!
Legende!
avatar

Anzahl der Beiträge : 1077
Anmeldedatum : 29.08.17

BeitragThema: Re: Taverne   Sa Sep 02, 2017 10:02 am

Lisanne sah sich den Mann vor ihr immer genauer an und wurde skeptisch. Wieso sollte er ihr sein Zimmer geben? War einfach nur nett? So wie er aussah sprach das zum Gegenteil. Den sich mit einen Bekannten so stark zu prügeln das er sooo ausah, gehörte schon so einiges. Das war keine kleine Streiterei, das war eine Art Schlacht gewesen. Dennoch sah sie keinen besseren Ausweg als das Angebot des Fremden anzunehmen. Er sah nicht so aus als würde er nachts über sie herfallen und wenn hätte er einen Dolch zwischen Rippen bevor er überhaupt die Hosen lassen konnte. Sie wusste ja nicht das Farlan ein Mann der etwas anderen Art war.

Der Fremde stellte sich unter den Namen Farlan vor und reichte ihr die Hand. Kurz zögerte sie, doch dann nahm sie seine Hand und schüttelte diese leicht. Seine Hand war im Gegensatz zu ihrer hart. Lächelnd nickte sie und stellte sich ebenso vor. "Mein Name ist Lisanne, aber nenn mich bitte ruhig Lis" sagte Lisanne und lächelte Farlan freundlich an."Ich habe eine Idee. Ich möchte nicht einfach so euer Zimmer belegen. Wie wäre es wenn wir uns das Zimmer teilen und ich euch dafür eure Wunden versorge. Teile dieser Wunden sehen nämlich nicht gerade sehr gut aus" meinte sie als Vorschlag und sah sich nur mit den Augen seinen Wunden von weitem an. Teilweise war Schmutz hinein geraten das sich entzünden konnte. Lis war zwar kein Heilerin, aber ein paar wenige Hausmittel konnte auch sie.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Taverne   

Nach oben Nach unten
 
Taverne
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Königliche Taverne
» Die Taverne "Zum schwarzen Keiler"
» [Nürnberg] Feierabend-Stammtisch unter der Woche
» Weihnachtsinsel - Taverne

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Herr der Ringe - RPG :: Edoras-
Gehe zu: