Herr der Ringe - RPG

Ein Rollenspiel in Mittelerde.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Haus von Erestor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Erestor
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
Anmeldedatum : 18.12.13

BeitragThema: Haus von Erestor   Di Jul 05, 2016 6:14 pm

......

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Erestor
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
Anmeldedatum : 18.12.13

BeitragThema: Re: Haus von Erestor   Di Jul 05, 2016 6:20 pm

Erestor war wie eigentlich fast jeden Tag schweigsam in seinem Haus. Es zog den alten Bibiothekar selten nach draußen. Zwar hatte er eine Liebschaft mit einer rothaarigen Elbin begonnen, aber auch die schien nur von kurzer Dauer gewesen zu sein, denn jene war seit langer Zeit nicht mehr aufgetaucht. So war es an dem alten Elben das zu tun was er am besten konnte....lesen. Und so vergrub er sich wieder in seinen Büchern und philosophierte umher. Eigentlich hatte er schon mehr wissen als viele andere Elben, doch irgendwie reichte auch das ihm nicht. Leider kündigte sich ihm heute etwas unangenehmes an. Sein Ziehsohn war seit neuesten in seiner Nähe. Zwar schätzte er seine Gesellschaft sehr, dennoch war ihm der junge Elb oftmals zu quirlig. Immer wieder versuchte er den alten Berater aus seinem Haus zu locken und so würde es wohl auch diesmal sein. Denn Asrond hasste es zuzusehen wie sein Stiefvater im Haus vergammelte. Auch wenn dieser schon viel gesehen hatte war er stets der Meinung das Erestor aus seinem Leben was machen sollte und nicht immer so faul auf seinem Sessel sitzen sollte. Noch dazu wirkte der Berater immer so als wäre er innerlich verstorben. Selten kam ein Lächeln oder gar etwas nettes aus seinem Mund, wobei er aber auch nie beleidigend wurde, sondern nur neutral.

Schritte kündigten sich an, es waren Schritte die sich seiner Haustüre näherten. Erestor versuchte dies zu ignorieren und sich lieber um sein Buch zu kümmern. Bestimmt war es nur der Postbote, doch das sich da sein Stiefsohn ankündigte ahnte er erstmals nicht

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus von Erestor   Di Jul 05, 2016 7:46 pm

Asrond war so schnell wie möglich vom Platze geflohen, auf dem die zurückkehrende Grenzertruppe von vielen Bewohnern der Stadt herzlich empfangen worden war. Er hatte darauf geachtet, möglichst alle Begegnungen zu vermeiden auf seinem Weg zu Erestors Haus. Nun stand er vor der Tür und seufzte leise. Er konnte sich nicht auf das Wiedersehen mit seinem Ziehvater freuen und doch war Erestors Haus der einzige Ort in Caras Galadhon, an dem er sich vorstellen konnte, daß er sich zurückziehen konnte. Er wußte, wie sein Ziehvater war und dessen Art würde ihm in seiner Verfassung seit jenem Tage sehr entgegenkommen. Alle anderen Elben würden ihn herzlich empfangen und von ihm erfahren wollen, was ihm widerfahren war. Also hob er schließlich die Hand und klopfte an. Er ging einen Schritt zurück und erwartete Erestor.

Als dieser schließlich die Tür öffnete, stand wie erwartet sein Ziehsohn Asrond vor ihm. Doch war er nicht wiederzuerkennen. Eine grundlegende Wandlung war mit ihm geschehen und ein Schatten hatte sich auf seine Seele gelegt, was der Spiegel seiner Seele deutlich wiedergab. Er sah seinen Ziehvater nur einen Augenblick direkt in die Augen, dann senkte er seinen Blick leicht. "Seid gegrüßt, Herr Erestor." Hinter dem jungen Elb stand ein schwarzer Hengst, bei dem auf den ersten Blick zu erkennen war, daß er kein Elbenpferd war.
Nach oben Nach unten
Erestor
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
Anmeldedatum : 18.12.13

BeitragThema: Re: Haus von Erestor   Di Jul 05, 2016 8:53 pm

Erestor erhörte das klopfen. Instinktiv stand er auf auch wenn er eigentlich gar nicht wirklich wollte. Er öffnete die Türe und erblickte seinen Ziehsohn. Gleichgültig sah Erestor ihn kurz an. Der junge Elb begrüßte ihn förmlich und so wanderte Erestors Blick über die Schultern des blonden. Er hatte ein schwarzes Pferd mit welches eindeutig nicht von hier war und auch so sah er eher so aus als würde er hier gleich einziehen wollen. Ein seufzen fiel über seine Lippen ehe er wieder seinen Ziehsohn ansah. "Seid ebenso gegrüßt. Ich werde nicht fragen wo ihr wieder her kommst?" meinte er etwas kühl und drehte sich am Absatz um um hinein zu gehen. Er merkte recht rasch das Asrond ihm nicht folgte. "Tritt ein! Oder willst du noch eine Einladung, aber das Pferd lass draußen"sagte er ihn mit einem leichten sarkastischen Ton, dennoch ohne jegliche Freude. Nicht das er sich nicht über seinen Ziehsohn freuen würde, doch irgendwie war die Freude in der letzten Zeit rasch verwelkt gewesen. So Schritt er in sein Wohnbereich welches mit tausenden Büchern und Regalen bestickt war. "Was suchst du hier?", er drehte sich zu Asrond um und sah ihn an. Dies interessierte ihn nun wirklich.Er hatte absichtlich in den Du Ton gewechselt. Asrond war ja kein Fremder für ihn sondern näher als manch einer sonst in seinem Leben. . Er wird wohl kaum wegen guter alter Zeiten willen wieder hier sein. Sonst hatte Asrond ihn auch nicht wirklich oft besucht gehabt.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Haus von Erestor   Di Jul 05, 2016 9:32 pm

Widersprüchliche Gefühle regten sich in Asronds Brust. Einerseits schmerzte ihn die unnahbare Haltung seines Ziehvaters, der so lange der Mittelpunkt seines Lebens gewesen war, andererseits war er erleichtert, daß Erestor ihn neutral behandelte und keine Fragen stellte. Er sprach einige leise Worte mit seinem Hengst, der daraufhin die Umgebung untersuchte, und folgte Erestor anschließend ins Haus. Dieses hatte die gleiche Ausstrahlung angenommen wie sein Besitzer und wirkte kalt und nicht heimelig. Asrond blieb stehen und konnte nicht ganz verhindern, daß seine Augen feuchter glänzten, als er sich in der Heimstatt seiner Jugend umsah. Dann antwortete er sehr höflich und verbindlich auf die Frage seines Ziehvaters: "Ich wollte dich demütig bitte, mir in meinem alten Zimmer für ein paar Tage Aufnahme zu gewähren, bis ich etwas anderes gefunden habe. Ich bin damals von hier direkt zu den Grenzern gegangen und habe nun kein Unterkommen, da ich vom Dienst suspendiert bin." Mit gesenktem Kopf erwartete er die Antwort und bereitete sich innerlich bereits darauf vor, auch hier nicht mehr angenommen zu werden, wie an allen anderen Orten dieser Welt.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Haus von Erestor   

Nach oben Nach unten
 
Haus von Erestor
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» (Planung)Das Haus Anubis
» Nach 2 Monaten Trennung will Sie schon unser Haus verkaufen.
» altes japanisches Haus mit großem Garten
» Cocos Haus
» Renovierte Waldhütte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Herr der Ringe - RPG :: Caras Galadhon-
Gehe zu: