Herr der Ringe - RPG

Ein Rollenspiel in Mittelerde.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Marktplatz

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
Eithel
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 01.01.15
Ort : Minas Tirith

Charakter der Figur
Alter: 21 Jahre
Geschlecht: männlich

BeitragThema: Re: Marktplatz   Mo März 30, 2015 1:21 am

Und Eithel hatte es erwartet. Er hatte die Ohrfeige erwartet, die ihn plötzlich erwischte und dennoch war er nicht wirklich darauf vorbereitet gewesen. Er hielt sich die Wange die von Thal geschlagen worden war und versuchte den brennenden Schmerz irgendwie zu vergessen. Als er ihre Hand auf seiner Haut spürte verschwand der Schmerz. Nunja, er verschwand nicht wirklich, aber für Eithel war er fort. Denn die Zärtlichkeit, die diese Berührung begleitete machte es Eithel klar, dass Thal ihn liebte. Oder zumindest, dass sie etwas für ihn fühlte. Sie entschuldigte sich bei ihm und fragte wie das funktionieren sollte und warum er gekommen sei um sie zu sehen und sie erinnerte ihn daran, dass sie sein Leben zerstören würde. Tränen liefen über ihr Gesicht. "Ich weiß, dass du mein Leben zerstören wirst, aber manche Dinge sind ein zerstörtes Leben wert., sagte er sicher, als sie ihm um den Hals fiel. Sie erklärte ihm, dass er alleine seien würde, und dass sie kein anderer Mensch werden würde und ihre Freiheiten aufgeben würde. "Ich erwarte nicht das du deine Freiheiten aufgibtst, Thal. Hab ich nie. Werd ich nie.", sagte er ernst. "Das einzigste was ich erwarte ist, dass du immer hinterherspringst sollte ich springen und dass du mich springen lässt, solltest du stürzen."

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thalestris
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 439
Anmeldedatum : 31.12.12

BeitragThema: Re: Marktplatz   Mo März 30, 2015 1:34 am

Thalestris biss sich auf die Unterlippe als er meinte, bestimmte Dinge seien ein zerstörtes Leben wert. Thalestris schüttelte den Kopf: "Nein... Und ich bin es schon gar nicht.." Nach seinen weiteren Worten war sie nun so unendlich glücklich.. Ihr war das alles zu viel... Sie hatte diese dunkle Ahnung, dass sie nicht nur die beziehung, sondern auch ihn zerstören würde... Und diese Ahnung sollte nun noch einmal unterstrichen werden, als Palastwachen sie sahen. Thalestris erinnerte sich an den Toten und an ihren Dolch. Sie wusste, sie würden sie mitnehmen. Doch stattdessen befahlen sie, Eithel von dem Dach zu steigen. Geschockt stand Thalestris da. Zunächst konnte sie nicht realisieren, was geschah, doch dann sah sie den Dolch in Eithels Hand. Sie war unfähig, klar zu denken, unfähig sich zu bewegen. Sie hauchte ungläubig: "Nein..." Sie musste handeln JETZT! Die Gedanken in ihrem Kopf rauschten nur so, es schien unmöglich, einen von ihnen zu fassen. Entsetzt sah sie von Eithel zu den Wachen und dann wieder zu Eithel.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eithel
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 01.01.15
Ort : Minas Tirith

Charakter der Figur
Alter: 21 Jahre
Geschlecht: männlich

BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi Apr 01, 2015 1:35 am

Eithel musste leise lachen, als Thalestris meinte sie wäre es nicht wert sein Leben zu zerstören. Ihm war klar worum es hier ging. Sie meinte ihre Worte so wie sie sie meinte, aber er konnte es nicht verstehen. Er liebte sie, und sie liebte ihn doch auch und... für ihn war es das was zählte.
Eithel hörte eine Stimme, die ihm befahl vom Dach zu kommen. Er realisierte auch warum. Wegen dem Totem. Natürlich. Verdammt!
Er stand langsam auf, wobei er seine Hände hoch nahm. In seiner rechten Hand war immer noch Thals Dolch, den er dabei auf den Boden warf, wo er aufkam und von einer der Wachen genommen wurde. Eithel stieg von dem Holzüberstand, wo ihn sofort eine der Wachen die Arme hinter den Rücken zog und eine andere ihn auf Waffen kontrollierte und ihm dabei sein Messer wegnahm. "Lasst mich Erklären. Dieser Ma-" "Klappe halten.", keifte ihn eine der Wachen an, nachdem er versucht hatte zu einer Erklärung anzusetzen. Eine andere Wache hatte sich mittlerweile Thal zugewandt und sie gebeten hinab zu kommen, falls sie denn in der Lage dazu wäre.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thalestris
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 439
Anmeldedatum : 31.12.12

BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi Apr 01, 2015 10:51 am

Thalestris' kurzer Aussetzer wegen des Schocks war vergangen und nun würde sie kämpfen. Sollten sie es nicht schaffen, dann würden sie zumindest zusammen eingesperrt werden. Dort unten standen fünf Wachen. Sie tat, als wäre sie sehr schwach, ehe sie begann, zu grinsen. Sie hatte schon gegen mehr Männer gekämpft und gewonnen. Blitzschnell zog sie die Giftnadel aus ihrem Armband und jagte sie der Wache in den Hals, die ihren Dolch hielt. Dann sprang sie vom Holzdach und brachte die wache, die Eithel hielt zu Fall. Grinsend fragte sie schnell: " Hilfst du mir? " und warf ihm den Dolch zu. Dann stürzte sie sich auf die anderen wachen. Sie griff sich in den Ausschnitt und zog ein kleines Messer heraus. Als eine der Wachen auf sie zu kam, griff sie nach seinen Haaren und drehte sich so, dass sie hinter ihm stand. Sie hielt dem Mann das Messer an den Hals und pfiff durch die Zähne sodass die anderen Wachen aufmerksam wurden. Laut sagte sie: " Ihr werdet uns gehen lassen oder er stirbt. Keine Angst.. So schnell seht ihr uns nicht wieder. " bis jetzt war nur eine der Wachen tot und sicher wollten sie nicht noch einen Mann opfern..

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eithel
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 01.01.15
Ort : Minas Tirith

Charakter der Figur
Alter: 21 Jahre
Geschlecht: männlich

BeitragThema: Re: Marktplatz   Mi Apr 08, 2015 11:59 pm

Für Eithel geschah alles jetzt sehr, sehr schnell und er wusste nicht wirklich wie er die Situation handhaben sollte. Erst war er besorgt um Thal, als jene geschwächt schien, dann war er überrascht davon, dass sie begann zu kämpfen und eine Wache tötete. Die Hände die ihn eben noch in einem festen Griff gehalten hatten lösten sich von ihm und Thals Worte rauschten an Eithels Ohren vorbei. Er sah eine Klinge die auf ihn zuflog und fing den Dolch auf, bevor er zu Boden fiel. Er drehte sich so, dass er nicht mehr mit dem Rücken zu den Wachen stand und sorgte kommentarlos dafür, dass eine der Wachen nicht bis zu Thalestris durchkam, sondern von einem von Eithels Schlägen zu Boden gerissen wurde. Danach tat seine Hand weh, aber er sagte nichts. Da kam auch schon Thalestris's Pfiff und Eithel drehte sich zu Thal um und sah, dass sie eine der Wachen bedrohte. Eine andere der Wachen signalisierte den anderen jetzt ruhig zu sein und sagte: "Dann geht."
Eithel wechselte einen Blick mit Thal. Er wusste nicht was sie vorhatte. Er hatte es nie gewusst.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thalestris
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 439
Anmeldedatum : 31.12.12

BeitragThema: Re: Marktplatz   Do Apr 09, 2015 1:35 am

Als die Wachen tatsächlich zustimmten und sie gehen ließen, atmete Thalestris innerlich auf. Äußerlich jedoch ließ sie sich nichts anmerken. Sie winkte Eithel zu sich und ließ ihn vorausgehen. Sie selbst ließ den Wachmann, langsam los und entfernte sich rückwärts von den Wachen, hielt sie so lange im Blick, bis sie sicher war, dass sie ihnen nicht folgten. Dann drehte sie sich mit ernstem Gesichtsausdruck zu Eithel um und meinte:" Wir müssen raus aus der Stadt.. Ich werde den Prinzen nicht besuchen und du solltest deinen Rotschopf danach fragen, ob sie mitkommen will, oder nicht.. Wir treffen uns in einer Stunde am Hafen. Sie werden uns suchen und wenn wir länger bleiben, wird es gefährlich.." Doch trotz ihres ernsten Gesichtsausdrucks war Thalestris glücklich. Glücklich, dass ihrer Liebe nichts passiert war und dass zwischen ihnen alles gut war. Sie wünschte sich heimlich, dass Eithels kleine Freundin nicht mit ihnen kam, denn sie hatten nun viel zu besprechen und Thalestris hatte nichts gegen ein wenig Privatsphäre einzuwenden..
Sie nahm seine Hand und zog ihn mit sich bis kurz vor das Wirtshaus. Dann drückte sie ihn bestimmend, aber sanft gegen eine Hauswand und küsste ihn leidenschaftlich. Sie grinste gegen seine Lippen und hauchte: "Willkommen in meinem Leben, Kleiner." Auch wenn sie nun eine Art Beziheung, oder Affäre oder was auch immer hatten, so würde er immer "Kleiner" für Thal bleiben. Sanft strich sie ihm über die Wange, fuhr seine Züge mit der Fingerspitze nach und flüsterte dann:" Also dann.. Kläre deine Angelegenheiten mit dem Mädchen und pack' deine Sachen.. Bis gleich." Es folgte ein erneuter, glücklicher Kuss, ehe sie sich doch von ihm losriss und zum Stall rannte. Dort befreite sie Calliero und schwang sich auf seinen Rücken um in Richtung des Hafens davonzupreschen. Es war kein besonders großer Hafen, mehr eine kleine Anlegestelle doch für das, was sie vorhatten reichte es. Sie würde nun ein paar Dinge regeln müssen, da ihre Abfahrt sich nun nach vorne verschoben hatte...

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eithel
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 01.01.15
Ort : Minas Tirith

Charakter der Figur
Alter: 21 Jahre
Geschlecht: männlich

BeitragThema: Re: Marktplatz   Di Apr 14, 2015 9:23 pm

Thalestris sagte ihm was sie zu tun hätten und Eithel nickte, immer noch etwas geschockt über das, was grade erst geschehen war. Die Wachen würden sie suchen! Das ließ das Adrenalin in seinen Adern nur noch weiter hochschießen. Er wusste nicht warum, aber es gefiel ihm und er hatte Spaß dabei. Nicht daran, dass Menschen starben, sondern daran, dass man sie verfolgen würde. Ihn und Thalestris. Er war so unglaublich froh, dass er sie bei sich hatte.
Als Thal seine Hand nahm tauchte jedoch wieder das gewohnte Grinsen auf seinem Gesicht auf. Und er grinste in ihren Kuss hinein und erwiederte ihn mit voller Leidenschaft und ohne Reue. Er liebte sie und dafür würde er sich weder entschuldigen noch schämen. Nicht mehr.
Sie nannte ihn 'Kleiner' was ihn amüsierte und gleichzeitig einfach nur unheimlich willkommen fühlen ließ. Es würde sich nichts ändern zwischen ihnen.
Außer den Teil mit dem Körperkontakt, selbstverständlich.
Doch selbst darauf hätte Eithel verzichten können, wenn er einfach nur ihre Nähe haben könnte. Thalestris's Sanftheit ließ ihn erschaudern. Ihre Finger, die behutsam über seine Züge fuhren... er schloss genüsslich seine Augen. Flüsternd gab sie ihm Anweisungen und er öffnete die Augen erst wieder, als ihre Lippen von seinen verschwunden waren.
Er sah ihr nach und als sie aus seiner Sichtweite verschwunden war machte er einen kurzen Luftsprung. Er war der glücklichste Mann auf dieser Welt! Er tänzelte in das Wirsthaus und sah sich nach seiner Freundin mit der roten Mähne um.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Marktplatz   

Nach oben Nach unten
 
Marktplatz
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 Ähnliche Themen
-
» Der Marktplatz
» Marktplatz
» Der Marktplatz

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Herr der Ringe - RPG :: Waldelbenkolonie-
Gehe zu: