Herr der Ringe - RPG

Ein Rollenspiel in Mittelerde.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Terrassen von Edoras

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   Do Apr 24, 2014 11:58 pm

(Sorry, hab leider übersehen das es für die Terassen einen extra Thread gibt :/)

Während Leowyn so wartete und dabei den tollen Ausblick genoss, höre sie Schritte sich nähern.  ~Ob das der König war?~fragte die junge Frau sich. Als ihre Vermutung bestätigt wurde. Éomer entschuldigte sich erstmal bei ihr für seine Verspätung. "Das ist doch kein Problem,  mir ist das doch auch schon passiert,"beschwichtigte sie ihn. "Habt ihr den etwas wichtiges dabei heraus gefunden?"fragte die junge Rohirim ihn dann interessiert. Es war echt schön,  hier draußen zu sein und die Sonne und die frische Luft zu genießen,  fiel ihr so nebenbei auf.
Nach oben Nach unten
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3149
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   Fr Apr 25, 2014 3:07 pm

(Passiert doch jedem Mal^^)

Éomer war beruhigt, als Leowyn sgte, dass es nichts mache, dass er zu spät war. Klar konnte dies jedem einmal passieren, aber ihm als König sollte es das nicht. "Nun, ich habe die Chronik aus der Bibliothek genommen und durchgeblättert, ich habe nach ähnlichen Zwischenfällen gesucht", erzählte er. Während das erzählte, schweifte er mit seinen Gedanken ab, als er sein Land beobachtete. Er war der König dieses Landes, was ihm hier auf den Terrassen buchstäblich zu Füssen lag, und er hatte diesem Land gegenüber eine Verantwortung. Doch er hatte das Gefühl in letzter Zeit immer mehr zu versagen. Es konnte doch nicht sein, dass irgendwelche Räuber ungestört durchs Land ziehen und Dörfer überfallen. Es konnte nicht sein, dass sich seine Untertanen sich fürchteten und deswegen nicht mehr schlafen konnten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   So Mai 04, 2014 12:00 pm

(Sorry, das ich erst jetzt poste :/ hab es leider ein bisschen vor mir her geschoben)

Éomer schien sich durch Leowyns Worte zu beruhigen. Das war gut. Jeder konnte sich mal verspäten, auch ein König.  Klar, es war schon ärgerlich, wenn das passierte. Aber manchmal konnte man nicht mal was dafür oder es passierte irgendetwas das dann dafür sorgte, das man zu spät kam. Zum Glück war ja nichts weiter passiert als das ihr Königetwas spät gekommen war. Wobei er eigentlich ja ganz pünktlich gewesen war. Immerhin hatten sie ja nur eine grobe Zeit aus gemacht und nichts richtig fest verbindliches. Und es hätte ja auch komplett anders kommen können,  so das sie viel länger oder gar komplett umsonst hier gewartet hätte. "Habt ihr den wenigstens irgendwelche Hinweise oder Parallelen gefunden? Den wenn sich das lesen der Chronik gelohnt hat, wären wir schon einen kleinen Schritt weiter. Falls nicht, dann suchen wir eben fleißig weiter,"meinte die junge Frau zu ihrem König.
Nach oben Nach unten
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3149
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   So Mai 04, 2014 9:09 pm

(Ist doch kein Problem Wink Passiert jedem mal.)

Éomer schüttelte den Kopf. "Ich habe nichts gefunden, was auf einen ähnlichen Angriff deuten könnte. Einzig normale Orkangriffe habe ich gefunden, die noch Ähnlichkeit mit diesen hätten, aber dennoch sind sie sehr verschieden." Er seufzte. Dennoch war er zu einem wichtigen Schluss aus dieser Sache gekommen. "Da so etwas noch nie vorgekommen ist, muss es fast heissen, dass diese Gruppe noch nie hier war, was die These mit dem Dolch aus fernen Ländern unterstützen würde." Dieser Zusammenhang war ihm erst jetzt in den Sinn gekommen und wenn er es genau bedachte, gab das ganze sogar Sinn. Er sah erwartungsvoll zu Leowyn. Was würde sie dazu meinen? Würde sie ihm zustimmen? Hätte sie eine Idee aus welchem der fernen Lande diese Leute kommen würden? Nein, das wäre wohl nur reinste Spekulation geworden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   Di Mai 13, 2014 5:28 pm

(Nur das es mir wegen meinem Praktikum schon wieder passiert ist :/ )

Als Éomer ihr mit teilte, das er leider nichts gefunden hatte, schrupften Leowyns Hoffnungen. Das war wohl nichts gewesen. Also würden sie wohl ihre Teorie mit den Mneschen aus dem Osten weiter verfolgen müssen. Hoffentlich fanden die anderen die der König ausgeschickte etwas nützliches heraus. Da der Dolch nicht in ihrem Besitz war, konnte man leider auch schlecht jemanden aus schicken der mit ihm Nachforschgungen anstellen konnte. Aber da war ja auch noch der Wirt gegenüber dem Marktplatz, vielleicht wusste er ja etwas nützliches. "Das klingt ja gar nicht,"meinte die junge Frau dann. "Was können wir jetzt noch tun um die Nachforschungen etwas voran zutreiben?" fragte sie dann den König. Denn es bereitete ihr schon etwas unbehangen und Sorgen, nicht zu wissen mit welchem Feind man es hier zu tun hatte. Wahrscheinlich sah man ihr, die Sorgen schon an, stellte die junge Frau fest.
Nach oben Nach unten
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3149
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   Mi Mai 14, 2014 6:54 pm

(ja, ist ja nicht weiter schlimm Wink)

Éomer stellte sich die Frage, was sie tun sollten, auch selbst und fand keine Antwort darauf. Sie hatten keine weiteren Informationen und abgesehen davon diesen Wirt zu fragen war alles nur ein Raten und Spekulation. Er seufzte resignierend. "Ich schätze mehr als den Wirt zu fragen, können wir im Moment nicht machen." Er blickte auf die Felder Rohans hinab, während er weiterfuhr. "Wir werden wohl oder übel auf Celeb und die anderen Rohirrim warten müssen, vielleicht erfuhren sie ja mehr über die ganze Sache." Er glaubte zwar nicht wirklich daran, jedoch hoffte er es. "Ansonsten müssen wir die Grenzbewachung verstärken. Oder hast du noch eine Idee?" Wie man so schön sagte, man sollte das beste hoffen, aber auf das schlechteste vorbereitet sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   Fr Mai 16, 2014 5:33 pm

Leowyn betrachtete das unter ihr liegende Land, während sie auf die Antwort ihres Königs wartete. den sie dann nur zustimmen konnte, und nickte als er ihren Gedanken zu dem Wirt laut ausprach. Als er dann meinte das ihnen nichts anderes übrig bliebe als auf Celeb un die ausgeschickte Eoret zu warten. "Da kann ich dir nur zustimmen,"meinte sie deshalb, etwas besseres fiel ihr gerade nicht. Weshalb sie sich selbst gedanklich ausschimpfte. Hoffentlich dachte Éomer jetzt nicht schlecht von ihr. Dann meinte er das man die Grenzwache verstärken müsste. "Ja, aber mit welchen Männern?"fragte die junge Frau ihn dann. "Die meisten Männer sind im Moment mit dem Bewachen der Stadt beschäftigt und wir haben im Moment so wieso so wenige Männer,"merkte sie dann an. Die Bewachung der Grenze stellte im Moment eine unlösbare Aufgabe dar, war nicht unbedingt gut war. Aber einen glückliche Fügung stellte sich leider auch nicht ein, mit deren Hilfe sie das Problem gelöst bekämen.
Nach oben Nach unten
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3149
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   Sa Mai 17, 2014 5:05 pm

Er war beruhigt, dass ihm Leowyn wenigstens in den ersten Punkten zustimmen konnte. Sie meinte, dass es zu wenig Männer wären um die Grenze zu bewachen, wobei sie Leider Recht hatte. Daran hatte er auch schon gedacht, aber dann gehofft, dass man trotzdem irgendwie eine Lösung finden konnt. Er seufzte, denn auch Leowyn schien keine Idee zu haben, wie man dieses Problem lösen konnte. "Verstärken können wir sie ja vielleicht trotzdem? Wenn Celeb zurück ist, können wir einige der Truppen an die Grenzen schicken, ausser sie bringen Neuigkeiten mit sich, welche die Situation verändern."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3149
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   Fr Jul 18, 2014 2:04 am

cf:

Celeb stieg die Treppen hinauf, wo schon der König auf ihn wartete. Neben ihm stand eine junge Dame, Leowyn, wenn er sich recht erinnerte. Er beliess es bei einem formellen "Guten Tag", da er in der Gegenwart von Leowyn und den Orks nicht unbedingt persönlich werden wollte. 

Éomer erwiderte die Begrüssung und wartete, bis der Rest von Celebs Gruppe eintraf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Draka
Legende!
Legende!
avatar

Anzahl der Beiträge : 1918
Anmeldedatum : 25.03.13
Alter : 29

BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   Fr Jul 18, 2014 10:51 am

angekommen nahm tarog die kaputze ab und nickte stark als er den könig sah. ,,ich grüße euch großer könig. ich bin zurück gekommen wie ich es versprochen habe." die aderen 4 orcs nahmen ihre kaputzen und die helme die sie trugen ebenfaks ab. der gefangene stand zwischen den anderen 4 orcs und konnte nicht weg. ,,und leider muss ich euch mitteilen das ich weider nicht lange bleiben kann. meine freunde hier haben mich um hilfe erbeten und ich habe zu gesagt. aber zu erst wollte ich hören was der gefangene zu sagen hat." sprach tarog. der kreiger von okara ging etwas vor. ,,ich komme aus dem gleichem land wie diese orcs, aus der stadt okara. ich weis das unsere königin vor hat euer land zuversklaven und alle die sich wieder setzen will sie töten." sprach er dann holte er ein messer hervor und warf es eomer vor die füße. aber eher der könig reagierete tat dies tarog. er greif den gefangenen und drückte ihn an die wand. wo her hast du das messer?" fragte tarog. ,,ich bin ofezier alle ofeziere tragen so eins versteckt. wie so fragst du?" sagte der kreiger. ,,weil ich so eins in einem dorf dieser menschen gefunden habe das von euch überfallen wurde." sprach tarog weiter. nun lies er ihn los und wand sich dem könig zu. ,,ich weis nicht wie viel zeit ihr habt um euch vor zu bereiten, aber ihr soltet gleich anfangen." infomierte tarog dem könig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3149
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   Sa Jul 19, 2014 2:27 am

König Éomer vefolgte das ganze sowohl mit leichter Verwirrung als auch mit Neugier. Ihm wurde zwar mitgeteilt, dass die gesandten Truppen in Begleitung waren, aber dass es sich dabei gleich um 5 Orks und auch um einen feindlichen Offizier handelte, damit hatte er nicht wirklich gerechnet. Als die beiden fertig mit sprechen waren, herrschte erst einemal eine kurze Pause, bevor er das Wort ergriff, denn er musste das gerade gehörte noch einmal gedanklich wiederholen bevor er sich klar war, mit was er antworten sollte. "Ich bin froh euch wieder zu sehen, Tarog", begann er erst einmal mit einer höflichen Begrüssungsfloskel. "Dass ihr euren Freunde helfen müsst, ist natürlich klar, wenn ihr etwas für die Reise braucht, müsst ihr es mir sagen." Irgendwie musste er ihnen ja seinen Dank zeigen, und etwas anderes kam ihm gerade nicht in den Sinn. Er wandte sich an den fremden Offizier. "Leider haben sich unsere schlimmsten Befürchtungen bewahrheitet und es handelt sich in dem Fall nicht um einen Einzelfall bei diesem Dorf. Ich danke euch für eure Informationen, ich denke es gibt noch vieles zu besprechen." Dabei setzte er ein diplomatisches Lächeln auf. Obwohl er den Mann am liebsten köpfen würde, beliess er es bei Höflichkeit. Er schien umgänglich zu sein, und falls er sich dumm anstellen sollte, könnte man später immer noch zu anderen Mitteln greifen um etwas aus ihm heraus zu kriegen.
Nun wandte er sich wieder an Tarog. "Zeit haben wir wohl wahrhaftig nicht viel, weshalb ich auch wirklich gleich mit der Planung der Verteidigung beginnen werde."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Draka
Legende!
Legende!
avatar

Anzahl der Beiträge : 1918
Anmeldedatum : 25.03.13
Alter : 29

BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   So Jul 20, 2014 12:27 am

tarog nickte. ,,danke, wen ich früchte oder beeren hab die ihr uns geben könten und neues wasser währe dies sehr gut." sprach er. und dachte nach. ,,es währe sehr wichtig das ihr das tor versterkt den schwächsten punkt einer stadt oder feste. und das ihr aufjeden fall hier bleibt. dieser ort reicht voll kommen auf um gegen diese blasshäute zu kämpfen. da zu währe es von vorteil das 2 oder 3 eurer boten oder krieger uns begleiten fals es wichtige nachrichten giebt die ihr wissen soltet." sprach tarog weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3149
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   So Jul 20, 2014 2:57 am

Caladir nickte. "Reiseverpflegung werdet ihr selbstverständlich bekommen." Kaum hatte er fertig gesprochen, wandte er sich an den Dienstboten am Eingang zu Meduseld und erklärte diesem, was zu tun war. Dann wandte er sich wieder zurück an Tarog. Er gab ihm Tipps, wie er Edoras verteidigen sollte. Die Tipps waren zwar gut gemeint, jedoch war Éomer auch nicht auf den Kopf gefallen und kannte die Problematiken der Stadt. Er nickte dem Ork dankbar zu. "Wie ihr selbst gesagt habt, gibt es vieles zu tun. Wir sind sowieso schon knapp an Leuten und jeder Mann wird gebraucht. Ich denke ihr könnt es verstehen, dass ich keine Krieger mitschicken kann. Allerdings denke ich, dass ich euch möglicherweise zwei Dienstboten aus Meduseld mitschicken kann, wenn ihr damit einverstanden seid?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Draka
Legende!
Legende!
avatar

Anzahl der Beiträge : 1918
Anmeldedatum : 25.03.13
Alter : 29

BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   So Jul 20, 2014 1:00 pm

tarog nickte und guckte nazgrel an, dieser nickte auch. ,,also gut, sie sollen genug essen und trinken mitnehmen. ich weis nicht durch was für eine landschaft wir reisen." sprach er. ,,du wirst dich wundern und es nicht wieder erkennen. es hat sich  viel verendert." sprach nazgrel. tarog guckte ihn fragend an. ,,wie bitte, geendert, wie wie so. wie... wie kann sich eine ewige wüste wieder grün werden oder andere regionen sich wieder erholen?" fragte tarog. ,,genau weis ich das nicht aber.... es giebt eine art legende und sage. wen sich das land erholt und sich verendert wird der Kriegshäuptlimng kommen und die uhr idee umsetzen." sprach nazgrel. tarog überlegte. ,,ich glaube nicht das es so weit ist..." sprach tarog leise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3149
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   So Jul 20, 2014 2:20 pm

"Ja, das werden wir. Wann gedenkt ihr denn abzureisen? Von unserer Seite aus, denke ich, dass bis Abend alles geregelt sein sollte." Während er das sagte, fiel sein Blick wieder auf den Gefangenen. Mit dem würde er später auch noch ein Wörtchen zu reden haben.
Er wandte sich wieder zurück an die Orks, welche gerade über ihre alte Heimat und den Weg dorthin redeten, ausserdem sprachen sie von einer alten Legende. Éomer verstand nicht gerade viel davon, ausser dass irgendein Häuptling zurückkehre, wenn sich die Landschaft verändere.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Terrassen von Edoras   

Nach oben Nach unten
 
Terrassen von Edoras
Nach oben 
Seite 2 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Terrassen von Edoras

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Herr der Ringe - RPG :: Edoras-
Gehe zu: