Herr der Ringe - RPG

Ein Rollenspiel in Mittelerde.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die wiesen außerhalb

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Mo Jun 22, 2015 8:12 pm

Sie hielt die Frage, die er beantwortete anscheinend nicht für ihre Ursprungsfrage, aber eigentlich hatte sie ja gefragt, wo er herkomme. Also nicht direkt gefragt, aber sie wollte es ursprünglich wissen. Anscheinrnd hatte sie das beantwortet und beantwortete darum keine wirkliche Frage von ihm. "Darauf wäre ich nicht gekommen...", schertzte er und grinste leicht. Dann ging er zur Beantwortung ihrer anderen Fragen über, um sie nicht aufzuregen. Erhielt sie für ein wenig instabil, was ihr Gemüt anging und wollte sie nicht aufregen. Zumindest jetzt noch nicht auch wenn er Mühe hatte, es sich zu verkneifen. "Mein Schiff heißt Seeschwalbe. Und hier an Land suche ich es. Kann ja nicht so schwer sein einen Zweimaster zu finden." Er zog vielsagend die Augenbraune hoch und wartete nun auf ihre Antwort.
Nach oben Nach unten
Thalestris
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 439
Anmeldedatum : 31.12.12

BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Di Jun 23, 2015 12:52 pm

Er reagierte genau so, wie Thal es erwartet - und auch gewollt - hatte und beantwortete schließlich doch noch ihre anderen Fragen. Er meinte sein Schiff hieß Seeschwalbe und er suche es hier an Land, wobei er - natürlich ganz beiläufig - erwähnte, dass es sich um einen Zweimaster handelte. Thal zog eine Augenbraue hoch und meinte: "Soso.. Ein Zweimaster also. Dann müsstest du doch auch eine riesige Crew besitzen.. Wo sind deine Männer denn? Lungern sie in irgendeiner Taverne herum?" Damit grinste breit, denn sie kannte die Crew Darnus' und diese hatte die Zeit an Land ausschließlich in Tavernen mit viel Alkohol und schönen Mädchen verbracht. Dann fragte sie:" Und wie kann man einen Zweimaster verlieren? Das musst du mir schon erklären.. Dann helfe ich dir vielleicht sogar. Du musst wissen: Ich bin hier relativ bekannt und es gibt noch mehr als genug Leute, die mir einen Gefallen schulden."
Sie machte eine Pause, ehe sie grinsend meinte:" Dann beantworte ich mal deine Fragen... Das hier ist Calliero." Sie deutete auf den Apfelschimmel unter sich. "Und ich bin so weit weg von der Wüste, weil ich meinen Clan schon lange nicht mehr "Zuhause" nenne. Ich reise umher, gehe wohin ich will und tue allein was ich für richtig halte."

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Di Jun 23, 2015 2:05 pm

Sie fragte sofort nachdem ergeantwortettet hatte auch schon weiter, wo denn seine Crew seie und wie man einen Zweimaster verlieren könnte. Er eine überdramatische Geste mit der Hand und meinte: "So ein Schiff verliert man schneller als du denkst und wo meine 'treue' Crew ist, würde uch auch gerne wissen. " Er hatte grob die Ahnung, dass sie bei den Elben sein könnten, die auch sein Schiff gestohlen hatten, aber wer wusste das schon.
Sie bot ihm sogar ihre Hilfe anbot, falls er verriet wie ihm die Seeschwalbe abhanden gekommen war. "Ich hab die Falschen Leute angegriffen. Ich hab übrigens noch nie von einer Messer-werfenden Wüstenlady gehört." Das sagte er mit überheblichem Grinsen, um sie extra etwas zu provozieren.
Schließlich beantwortete sie auch noch seine Fragen bezüglich ihres Pferdes und was sie hier tat, aber wie ihr Pferd hieß,interessiertte ihn eigentlich kein Stück. Und ihre zweite Antwort hätte er sich auch selbst zusammensetzen können. Domit sah er die Frage nicht als beantwortet an. Trotzdem meinte er zu ihrer Antwort, dass sie tue, was sie für richtig halte: "Wirklich sehr ehrenhaft" Auch das war reine Provokation, da er gerne wüsste ob sie ein egoistischer Mensch war. Killian selbst fand sich ziemlich egoistisch und das war ja wohl auch erlaubt, wenn man ein Pirat war. Andere interessierten ihn grundsätzlich nicht.
Nach oben Nach unten
Thalestris
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 439
Anmeldedatum : 31.12.12

BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Di Jun 23, 2015 9:24 pm

Der Pirat meinte, man verlor ein solches Schiffes schneller als sie dachte und erklärte, er habe selbst auch keine Ahnung wo seine ach-so-tolle Crew war. Thalestris musste lachen und schüttelte den Kopf: "Da habt Ihr wahrlich eine Piratencrew zusammengetrommelt." Piraten war unzuverlässig und egoistisch. Wenn seine Crew die Zeit lieber in einer Taverne mit hübschen Frauen verbrachte, konnte er wohl wenig dagegen tun. Als sie ihn fragte, wie er sein Schiff verloren hatte, meinte er, er habe die falschen Leute angegriffen. Wieder zog Thal eine Augenbraue in die Höhe und meinte grinsend. "Die falschen Leute? Soso... Seit wann gibt es bei den Piraten denn "falsch" und "richtig"? Ich bin zwar seit geraumer zeit nicht mehr wirklich im Geschäft, würde es aber dennoch sehr bedauern, wenn sich diesbezüglich etwas geändert hätte.."

Er stichelte ein wenig, indem er meinte, er habe noch nie von einer messerwerfenden Wüstenlady gehört und Thal erwiderte grinsend. "Nun, das liegt wohl daran, dass ich keine "Lady" bin, tut mir leid." Damit war das Thema auch für sie gegessen. Er konnte so viel sticheln wie er wollte: Thalestris war extrem schlagfertig und würde sich nicht unterkriegen lassen. So auch nicht bei seiner nächsten Bemerkung: Er meinte, es sei sehr ehrenhaft von ihr, zu tun, was sie für richtig hielt und Thal nickte. "Ja.. Nur muss das, was ich für richtig halte nicht immer ehrenhaft sein."

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Mi Jun 24, 2015 6:24 am

Als er ein wenig über seine Crew erzählte, began sie zu grinsen und meinte, das das wohl keine so gute Crew gewesen sei. Aber darauf antwortete er nicht, denn bisher war ihm seine Crew stets sehr treu gewesen. Nur seit die Elben sein Schiff hatten, hattr er nichts mehr von ihnen gehört und ging davon aus, dass sie tot oder gegangen waren.
Schließlich fragte sie ihn, ob es denn bei Piraten "richtig oddr falsch" gab und dass sie es bedauern würde, wenn sich im Geschäft etwas geändert hätte. "Da es für mich nicht das Geschäft ist, sondern mein Leben gibt es für mich schon falsche Leute. Solche die dann mit einer Armee kommen. "
Killian lächelte etwas als sie meinte keine Lady zu sein und zog nur die Augenbraue leicht hoch: "Nun, Lady ist ein sehr dehnbarer Begriff" Anscheinend verstand sie das mit dem ehrenhaften Hsndeln falsch, denn es war ironisch grmeint gewesen, aber sagte sie selber "richtig" und diese Chance ließ sich der Pirat nicht entgegen. "Da gibt es wohl doch richtig und falsch bei dir!"
Mit der Zeit fand Killian, dass es Zeit war den Spieß herumzudrehen und dass er jetzt an der Reihe war Fragen zu stellen. "Was bist du eigentlich genau? Ich meine außer Frau, Mensch und Haradrim. Den "Beruf" wenn du verstehst was ich meine. " Sie sollte nicht wieder mit irgendwelchen Ausflüchten kommen und wenn sie ihm helfen wollte, dann sollte sie auch von sich erzählen.
Nach oben Nach unten
Thalestris
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 439
Anmeldedatum : 31.12.12

BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Mo Jun 29, 2015 5:31 pm

Der Pirat meinte, das Piratsein sei für ihn kein Geschäft, sondern sein Leben und deshalb gäbe es schon "richtig" und "falsch". Er meinte, falsche Leute seien jene, die dann mit einer Armee ankamen und Thalestris musste grinsen. Frech fragte sie: "Soo? Ein Pirat wie Ihr wird doch nicht von einer Armee aufgehalten...Oder doch?" Dann sagte er, "Lady" sei ein sehr dehnbarer Begriff und sie zuckte mit den Schultern. "Ich weiß nicht... Ich denke dennoch nicht, dass ich eine Lady bin."
Sie erwähnte das Wort "richtig" und er schien stolz auf sich zu sein, sie dabei erwischt zu haben. Laut kommentierte er ihre Bemerkung. Sie hingegen grinste wieder frech und meinte: "Ich habe nie gesagt, dass ich Piratin bin."

Darauf folgte dann natürlich die obligatorische Frage, was sie denn nun sei. Sie zuckte erneut mit den Schultern und meinte: "Eigentlich bin ich das, was ich sein will. Ich war einst eine Söldnerin, danach Piratin, danach Assassine, jetzt vielmehr Diebin und ab und an noch Mörderin.." Ja, sie hatte ihr bRot mit sehr vielen unehrlichen Tätigkeiten verdient, aber sie fand das dass nicht unbedingt etwas Schlimmes sein musste... Wenn man nicht gerade Jemanden wie Eithel mit hineinzog.. Nicht zuletzt deshalb war sie gegangen.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Mo Jun 29, 2015 6:03 pm

Als sie ihn nach seiner Armeebemerkung frech angrinste und aufzog, blieb er erstaunlich gelassen und zog lediglich die Augenbraue hoch mit den Worten: "Leider, Teuerste, haben Armeen die lästige Angewohnheit 20 Menschen ohne Problem zu töten. Falls dir das noch nicht aufgefallen sein sollte." Bei duesem Thema verstand er keinen Spaß und hörte in Gedanken versunken nur mit halben Ohr zu als sie meinte, sie hielte sich dennoch nicht für eine Lady. Was soll's?!...
Schließlich meinte sie dass sie keine Piratin sei und zählte schließlich einige Berufe azuf, die sie in ihrem Leben schon ausgeübt hatte. Darunter war auch Piratin und er schüttelte grinsend den Kopf. Jetzt hatte sie sich ins eigene Fleisch geschnitten. "Soso eine Gleichgesinnte. Mehr oder weniger." Mit den meisten Berufen, die sie so aufzählte war er ebenfalls vertraut. Söldner und Assassine waren aber nicht sein Gebiet. Warum für andere arbeiten, wenn man es auch nur für sich selbst kann? Das war ihm unbegreiflich und vor allem wenn man dabei auch noch sein Leben aufs Spiel setzen musste. Eher nicht mein Ding...
"Damit ich dir vertrauen kann, musst du mir auch noch sagen wie du heißt! " Er grinste mit verschmitztem Blick un den Augen. Vertrauen würde er ihr erst, wenn sie ihm auch vertraute, falls es jemals soweit kam.
Nach oben Nach unten
Thalestris
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 439
Anmeldedatum : 31.12.12

BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Di Jul 07, 2015 5:12 pm

Als er meinte, Armeen hätten die lästige Angewohnheit, 20 Menschen ohne Probleme zu töten, zuckte Thalestris nur mit den Schultern und meinte: "Alles eine Sache des Kampfstils.. Ich habe schon dreimal in meinem Leben gegen Armeen gekämpft und gewonnen... Nun, was heißt gewinnen... Sagen wir: Ich bin mit dem leben davon gekommen."
Als sie erzählte, dass sie eine Piratin gewesen war, meinte er, sie sei eine Gleichgesinnte mehr oder weniger und Thalestris nickte. "Wohl eher weniger..." Er wollte wissen, wie sie hieß und meinte, erst dann könne er ihr vertrauen und Thal entging der verschmitzte Ausdruck in seinem Gesicht nicht. Grinsend antwortete sie: "Wer hat gesagt, dass du mir vertrauen sollst? Nenn' mich wie du willst."

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Mi Jul 08, 2015 6:24 am

Als sie meinte sie hätte Armeeangriffe auch schon gewonnen nämlich überlebt, musste er lachen: "Dann habe aber auch ich gewonnen meine Liebe!" Schließlich hatte auch er bisher jeden Angriff mehr oder weniger gut überstanden. Eine Hand war wohl Preis genug für das eigene Leben.
Sie meinte, sie wäre wohl eher weniger eine Gleichgesinnte, woraufhin er lediglich mit den Schultern zuckte. Killian sah in ihr schließlich auch keine wirklich Gleichgesinnte. Immerhin warf sie Dolche auf ihn und er hatte die Angewohnheit dann misstrauisch zu reagieren. Anscheinend wollte sie ihm nicht verraten wie sie hieß, aber dass er sie nennen konnte wie er Lust und Laune hatte, sagte ihm dich wirklich sehr zu. Seinen würde sie jetzt aber auch nicht erfahren.
"Also gut Prinzessin" Er hatte kurzerhand beschlossen, dass er sie Prinzessin nennen würde und das nicht aus schmeichelei, sondern weil sie ihre Nase wohl recht hoch trug und genau diese Ansicht legte er grinsend in seine Worte. "Ich schlage vor, dass wir jetzt erstmal was trinken gehen und besprechen, wie wir mein Schiff zurück holen! " Er sah sie auffordernd an und nickte in Richtung Minas Tirith. Killian keinen Rum mehr in seinem eigenen Flachmann, aber er würde jetzt gern einen trinken. Was 'Prinzessin' davon hielt, war ihm dagegen sogar relativ egal. Rum war für ihn ja sozusagen ein wichtiger Denkanstoß.
Nach oben Nach unten
Thalestris
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 439
Anmeldedatum : 31.12.12

BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Do Jul 09, 2015 10:57 am

Thalestris grinste, als er auf ihre Worte hin erwiderte, dann habe er auch gewonnen und sie schlug ihm freundschaftlich auf die Schulter. "Seht Ihr? Kein Grund also vor den Armeen Angst zu haben. Wir haben einen Vorteil: Wir kennen keine Gesetze, sie jedoch...Sie müssen sich bei jedem Schritt an tausende Gesetze halten." Vielsagend sah sie ihn an und grinste dann.
Nachdem sie meinte, er solle sie nennen, wie er wollte, nannte er sie Prinzessin und Thal schüttelte lachend den Kopf: "Ihr kommt nicht umhin, mich als Lady anzusehen, nicht wahr?" Ihr war es Recht. Sie besaß so viele Namen, dass sie sie selbst nicht einmal zählen konnte und darunter waren auch viele, die mehr als Beschimpfung dienten, als als Name. Doch Thal gab ohnehin nicht viel auf Namen.

Er schlug vor, etwas trinken zu gehen und dann zu sehen, wie sie sein Schiff zurückholten. Jedoch nickte er Richtung Minas Tirith, Richtung Eithel... Thal sah lange in die Richtung, ehe sie den Kopf schüttelte. "Ich habe zur Zeit ein paar Schwierigkeiten in dieser verfluchten Stadt.. Aber ich kenne ein Dorf, das ein Stück den Fluss runter liegt. Dort gibt es den besten Rum und Wein, den Ihr je getrunken haben werdet. außerdem ziehen wir dort nicht so viel Aufmerksamkeit auf uns. Die Leute dort sind an Reisende aus aller Welt gewohnt."

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Do Jul 09, 2015 6:03 pm

Er musste lachen als sie meinte, dass sie wenigstens nicht wie Armeen an Gesetze gebunden sein und stimmte ihr mit einem Nicken zu. Über den neuen Namen, den Killian der jungen Frau gab, musste diese nur lachen und meinte, er müsse sie ja unbedingt als Lady bezeichnen. Das erwiederte er mit einem frechen Grinsen und meinte: "Ich kenne genug Frauen, die darauf stehen."
Allem Anschein nach wollte sie aber nicht nach Minas Tirith, um etwas zu trinken sondern wich nach kurzem Zögern mit einer sehr schlechten Ausrede aus. Ihm machte das aber wenig aus, wenn man in einem kleinen Dorf oder in einer großen Stadt war. Er war schließlich an beiden Orten noch nie gewesen. So zuckte er auch nur entspannt mit den Schultern. Hauptsache war schließlich, dass er Rum bekam und 'Prinzessin' versicherte ihm, dass dieser dort reichlich vorhanden war.
So lenkte er sein Pferd Liwanu in die besagte Richtung und ritt los. Mit einem Blick nach hinten vergewisserte er sich nochmal dass seine Begleiterin sich nicht aus dem Staub machte ehe er das Tempo des braunen Hengstes erhöhte.
Nach oben Nach unten
Thalestris
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
Thalestris Sura - Die Schwerttänzerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 439
Anmeldedatum : 31.12.12

BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Do Jul 09, 2015 6:35 pm

Er meinte, er kannte genug Menschen, die auf den Namen "Prinzessin" standen und Thal meinte grinsend: "Nun, ich gehöre nicht dazu." Er schien keine Einwände zu haben, als sie vorschlug, nicht nach Minas Tirith zu reiten, sondern in jenem kleinen Dorf am Anduin halt zu machen. Im Gegenteil: Er ritt sofort voraus. Thal schwang sich auf Calliero und ritt langsam hinter ihm her. Sie merkte bereits, wie sich die Muskeln des Hengstes unter ihr anspannten, denn er war es gewohnt davonzupreschen, schließlich war er als Wüstenpferd schneller als jedes andere. Thal wartete jedoch ein wenig, hielt ihn zurück bis der Pirat sich vergewisserte, ob sie auch mitkam. Dann schlug sie ihre Fersen in die Flanken des Hengstes und galloppierte wie ein Blitz an ihm vorbei. Sie kam nicht umhin, ihm ein gewinnendes Lächeln zu schenken. Er hatte keine Chance gegen Calliero, das hatte schließlich Niemand.
Doch ließ sie den Hengst noch immer nicht alles geben, denn dann würde der Pirat sie aus den Augen verlieren und das wollte sie schließlich nicht. Bald kamen sie am Dorf an.

tbc.: Dorf am Anduin

[postest du dann einfach da weiter? Wink ]

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tamí
Thamí Rhay - Die Heilerin
Thamí Rhay - Die Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 480
Anmeldedatum : 26.12.12
Alter : 21

BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Di Jul 28, 2015 11:09 pm

Tamí hatte irgendwann begriffen, dass sie sich wehren musste und so hatte sie begonnen, zu schreien. Dann hatte sie einen Stich in ihrem Nacken gespürt und war bewusstlos geworden.

Als sie aufwachte, lag sie auf feuchtem Boden. Sie versuchte, sich aufzusetzten, doch alles drehte sich vor ihren Augen. Viele schwarze Siluetten standen in einem Kreis um sie herum. Eine von ihnen kam auf Tamí zu und riss ihren Kopf an ihren Haaren nach oben, wonach sie eine kalte Klinge an ihrem Hals spürte. Sie hörte das Lachen der anderen Männer und wieder die Stimme ihres Entführers: "Wir werden dich töten Schlampe. Dann werden wir Geld von Prinz Legolas erpressen und mal schauen wie viel du ihm wert gewesen wärst, bevor wir deinen Kopf an seinen Palast schicken." Wieder das dreckige Lachen und erneut ein Stich in ihren Hals. Sofort wurde alles um sie herum wieder schwarz..

___________________________________________
_
_
_
___________________________________________________________


___________________________________________________________
_
_
_
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eithel
Soldat
Soldat
avatar

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 01.01.15
Ort : Minas Tirith

Charakter der Figur
Alter: 21 Jahre
Geschlecht: männlich

BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Mi Jul 29, 2015 12:24 am

<--- Marktplatz

Eithel war so schnell geritten wie er nur konnte, aber es war dunkel und der Mann war in schwarz gekleidet und sein Pferd ebenfalls, so dass es Eithel schwer fiel dem Mann zu folgen. Als er endlich nah genug war um ihn zu sehen hatte der Mann schon angehalten und zwar bei einigen anderen Personen. Das waren zuviele... definitiv.  Eithel brauchte irgendetwas um sie abzulenken. Wie sehr er sich jetzt wünschte, dass Thal hier wäre. Sie hätte wahrscheinlich irgendetwas total kreatives und richtig cooles gemacht, während er noch doof hier rum stände. Er zog seinen Bogen und einen Pfeil. Er legte den Pfeil an und schoss ihn ab, so dass er keinen der Menschen verletzten würde, aber ihm eine bessere Übersicht liefern würde. Zwar würden die Menschen sehen wo und vor allem wer er war, sobald sie sich umsahen, aber Eithel wollte nur die Frau retten. Er wunderte sich allerdings, dass Prinz Legolas nicht hergekommen war... immer hin war sie seine Freundin.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tamí
Thamí Rhay - Die Heilerin
Thamí Rhay - Die Heilerin
avatar

Anzahl der Beiträge : 480
Anmeldedatum : 26.12.12
Alter : 21

BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   Mi Jul 29, 2015 12:31 am

Als der junge Mann bei der Gruppe ankam, war Tamí bereits wieder bewusstlos. Sie waren gerade dabei, zu debattieren, wo sie sich demnächst aufhalten sollten, als ein Pfeil durch ihre Reihen flog. Sofort stürzten sich drei der Männer auf ihn zu und zogen ihn in die Mitte des Kreises. Der Anführer der Dunklen spuckte vor seine Füße und fragte: "Bist du ein Freund von dieser Schlampe hier?" Er trat Tamís bewusstlosem Körper in die Rippen. "Oder wieso bist du hier und tust so als wärst du ein Held? Deine Mami hat dir wohl nicht beigebracht, dass man sich nicht in fremde Angelegenheiten einmischen soll..."

___________________________________________
_
_
_
___________________________________________________________


___________________________________________________________
_
_
_
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die wiesen außerhalb   

Nach oben Nach unten
 
Die wiesen außerhalb
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Kavil - kürzeste Distanz u. "außerhalb des Feuerwinkels"
» ⇝ Mystische Wesen…und ich soll eins davon sein?!
» Kohlmeisenfuß (Wiesen Clan) sucht. ...
» Die Steppen außerhalb
» Der Leistungsausschluss nach § 7 Abs. 4a SGB II bei unerlaubtem Aufenthalt außerhalb des zeit und ortsnahen Bereichs greift auch bei Leistungsberechtigten, die Arbeitslosengeld II unter den erleichterten Bedingungen des § 64 Abs. 4 SGB II iVm § 428 SGB

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Herr der Ringe - RPG :: Minas Tirith-
Gehe zu: