Herr der Ringe - RPG

Ein Rollenspiel in Mittelerde.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Grenze

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Nieliqui
Forengeist
Forengeist
avatar

Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 06.01.13
Alter : 33
Ort : hier und da Zwischen Mittelerde und Valinor

Charakter der Figur
Alter: Zeitlos da Valie
Geschlecht: Weibliche Eala

BeitragThema: Re: Grenze   Fr Jan 03, 2014 9:47 pm

"mein Name ist Linyenwa aus Tirion " sprach sie kurz und warf Haldir einen warnenden Blick zu. er war eisig und ein scharfer Nordwind ließ den Schnee welcher gefallen war in der Winterszeit ein wenig herumwirbeln.  "dies mein lieber Grenzwächter würde ich nicht tun es gibt Gründe warum  schweige  und warum ich fragen über jenes Land im Westen nicht Gut heißen kann... Noch nicht... der nicht umsonst ist dies geschehen was geschehen ist. Da es weit tiefer reicht als dies wohl eher einem bewusst werden würde. "

___________________________________________

Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Erestor
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
avatar

Anzahl der Beiträge : 1186
Anmeldedatum : 18.12.13

BeitragThema: Re: Grenze   Fr Jan 03, 2014 9:54 pm

Haldir ließ Tauriel los weil ihm diese Fremde Elbin die sich Linyenwa nennt einen bösen Blick zuwarf und ihn warnte. Er hatte keine Ahnung warum sie ihn warnte, immerhin war er doch frei und Tauriel war schön. Er verneigte sich vor der Fremden Amarie ... Ich bin Haldir o' Lorien, ein Hauptmann von Lothlorien. Er lächelte sie an und sah Linyenwa wieder an. Was willst du mir damit sagen? Vor was warnst du mich, diese Situtation wird immer eigenartiger. Ich wünsche eine Erklärung. Er sah auch Tauriel an, wusste sie mehr als er? Was ging hier nur vor sich. Er war verwirrt und sah Tauriels Röte im Gesicht, hatte er es übertrieben? Aber was ging es die Neue an? War Tauriel vielleicht vergeben und er wusste es nicht. Tausende Fragen waren in seinem Kopf

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Grenze   Fr Jan 03, 2014 10:08 pm

Nervös wanderte Amaries Blick zwischen den 3 Gestalten umher. Super, war sie hier mitten in einem Liebesdrama gelandet? Sie schaute hilfesuchend zu den Sternen doch das einzige was sie gerade sah war eine riesige Wolke. Also war sie hier auf sich alleine gestellt. Immerhin schienen die drei nett zu sein. Naja, zumindest die Rothaarige und der junge Elb. Die andere Frau schien sie keines Blickes zu würdigen was ihr einen bösen Blick von Amarie brachte. Was bildete sich Frau "Ich-rede-in-Rätseln-und-zerstöre-kleine-Liebespärchen" denn überhaupt ein?
Von  fremden Mut gepackt und Tauriel und Haldir freundlich zunickend blickte sie nun zu zu Linyenwa und sagte beinahe so eisig wie diese selbst: "Findest du es nicht ein bisschen unpassend hier große Reden zu schwingen und Antworten zu erwarten ohne selbst wirklich Rede und Antwort zu stehen?", fragte sie und es klang recht vorwurfsvoll, "Und diese Blicke....uhm....ich meine....denkst du echt du könntest etwas damit ausrichten?
Plötzlich biss sie sich auf die Lippen. Normalerweise war sie niemals so unfreundlich, doch diese Frau brachte sie irgendwie auf die Palme.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Grenze   Fr Jan 03, 2014 10:16 pm

Aus Tirion. Tauriel grub ihre Zähne in die Unterlippe und sah die Noldo an. Aus Tirion. Also aus Aman. Hatte sie deswegen vorhin so rätselhaft reagiert? Der aufkommende Wind trug ein wenig Schnee heran und wirbelte ihn um sie herum. Und die Rothaarige starrte Ira immer noch an. 
"Ein letztes Mal, Ira, sag was du weißt!", forderte sie mit schneidender Stimme und trat auf die dunkelhaarige zu. Sie verstand nicht, was Ira wollte, wieso sie Haldir davon abriet, ihre Hand zu nehmen und ...
Tauriel drehte sich zu dem blonden Galadhrim um und sah ihn kurz an, bevor sie ihren Blick auf Amarie wandte, die Ira nun auch Parolie bot. Ein leichtsinniges Unterfangen, Tauriel wusste um Iras Stärken, trotzdem hatte die Noldo in ihr in den letzten paar Augenblicken mehr als nur Misstrauen geschürt.
Nach oben Nach unten
Erestor
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
avatar

Anzahl der Beiträge : 1186
Anmeldedatum : 18.12.13

BeitragThema: Re: Grenze   Fr Jan 03, 2014 10:23 pm

Haldir sah die rothaarige Elbe etwas verwirrt an, er sah auch nichts falsches daran ihr näher zu kommen. Immerhin war sie hübsch und eine wunderbare Frau, sie hatte ausserdem die gleichen interessen wie er. Aber scheinbar machte das die andere Elbin sauer. Tauriel stellte sie zur rede, genauso wie die neue. Interessant das sich soviele für sein Leben interessierten. Er wollte auch wissen was endlich geschehen ist und wollte die Situation ausreizen. Wenn diese Elbe schon bei einer Umarmung ausrastete, was macht sie dann jetzt... Er ging Tauriel hinterher, nahm ihre Hand und zog sie zu sich zurück. Sie prallte etwas gegen ihn auf und er hielt sie fest im Arm, er lächelte sie sanft und hob ihr Kinn an und küsste sie sanft. Eigentlich ist das nicht seine Art, aber erstens wollte er endlich von der Elbin wissen was hier gespielt wird und scheinbar brauchte Tauriel es ein wenig anders. Er ließ sie dann nach dem Kuss los und sah wie sie reagierte und die andere.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nieliqui
Forengeist
Forengeist
avatar

Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 06.01.13
Alter : 33
Ort : hier und da Zwischen Mittelerde und Valinor

Charakter der Figur
Alter: Zeitlos da Valie
Geschlecht: Weibliche Eala

BeitragThema: Re: Grenze   Fr Jan 03, 2014 10:34 pm

dieser Elb Betriebes doch tatsächlich auf die Spitze und küsste die andere was würde darüber Seine  Frau sagen .... " nun ja mein Gutester was würde darüber dass du andere küsst wohl jene sagen welcher du einst die Ehe gelobt hast  oder habt ihr euer Gelübde vergessen mein werter Herr Grenzwächter ich hatte zwar gelobt zu schweigen doch scheint mir dies in Anbetracht der Lage nicht gerade für ratsam.... was würde ich nur eure Frau wenn sie euch jetzt so sehen könnte sagen? ich bin mir sicher sie würde euch mit einem Sturmwind durch den Wald jagen oder Schlimmeres...ist doch ihr Gemüt genauso unberechenbar mit das ihres Vaters wenn er zornig ist und ich bin mir sicher hätte dies ihr Vater gewusst dass ihr euch einer anderen an den Hals werft nun ja ihr werdet es ja selbst erfahren.....


 Scheinbar wusste dies ihr Vater im Voraus und verbot es deswegen ... doch liebte sie dich so sehr dass sie selbst die größte Strafe in Kauf nahm die ihr widerfahren konnte und ihr hintergeht sie ... sprach sie eisig zurück und ihre Augen waren kälter  das ewige Eis im hohen Norden... doch zu erkennen als das was sie wirklich war gab sie sich nicht. 


damit deutete sie auf den Ring welcher die  du der die zwei Bäume Amans und sein Versprechen gegenüber der Jägerstochter zeigte welches er ihr vor den Valar und eru gegeben hatte als der König ardas beide höchst persöhnlich getraut hatte.. 


Danach wendete sie sich an die Heilerin aus Imladris und meinte " ich hatte meine Gründe genau um diesen Streit zu vermeiden. Doch sollte ihr  euch nicht in Dinge einmischen die nicht die euren sind. "

___________________________________________

Spoiler:
 



Zuletzt von Nieliqui am Fr Jan 03, 2014 10:51 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Grenze   Fr Jan 03, 2014 10:49 pm

Amarie schnaubte leicht. Nun war sie den ersten Schritt gegangen, ein Rückzug war jetzt unmöglich. "Gerade Ihr wollt mir etwas von Benehmen erzählen?", fragte sie und ihre Stimme zitterte teils vor Angst und teils vor Wut, "Verzeiht, wenn ich mich in Dinge eingemischt habe, die weder mich NOCH EUCH etwas angehen." Dass die Frau doch etwas damit zu tun hatte was für sie ja immerhin nicht zu erkennen.
Ihre Wut war jedoch wieder abgeflaut und sie bereute es, so ein freches Mundwerk gehabt zu haben auch wenn es irgendwie doch stimmte. Dennoch schaute sie reumütig nach unten bevor sie ihren Blick wieder aufrichtete. Gerade jetzt sah sie das Pärchen knutschen und lächelte. Innerlich tobte in ihr Freude. Irgendwie gefiel es ihr, dass ein neues Pärchen entstand. Eine Legende sagt, aus der Liebe zweier Wesen würde ein neuer Stern entstehen. Und plötzlich wirkte sie furchtbar traurig und fühlte sich einsam.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Grenze   Fr Jan 03, 2014 10:55 pm

Tauriel hatte gewiss alles kommen sehen, aber nicht das. Als der Hauptmann der Galadhrim sie zu sich zog, dachte sie nur, dass er sie wieder wie vorhin abhalten wollte, ihrer Wut freien Lauf zu lassen. Aber als sie erkannte, was er da wirklich tat, machte sie aus Reflex einen Schritt rückwärts aber Haldir hielt sie fest und küsste sie. Es kam beinah wie von selbst, dass Tauriel sich ein wenig an ihn schmiegte und als er den Kuss löste, mit geröteten Wangen zu ihm aufsah, dann trat sie schnell von ihm weg und sah zur Seite. Was hatte das denn gesollt?
Die Elbin presste die Lippen zusammen und spannte den Kiefer an, sie spürte selbst, dass das nicht richtig gewesen war und als Ira mit ihren Worten fortfuhr und nun endlich alles klärte, wusste die Elbin auch wieso. Haldir war verheiratet, verheiratet an eine .. eine Valie.
Tauriel stieß ein gepresstes und ungläubiges Lachen aus und sah Haldir an, ihre Gedanken rasten, ihre Augen glitten von Haldir, zu Amarie, die sich, auch wenn eine Fremde, wohl von Ira angegriffen fühlte zurück zu Ira.
"Wer ist seine Frau....Ira...wer ist sie? Ich will wissen, wessen Zorn ich soeben auf mich geladen habe und wofür!?" War ihre Stimme am Anfang noch zaghaft gewesen, so wurde sie gegen Ende lauter und ein Schatten schob sich hinter ihre grünen Augen, der ihr etwas von dem uralten Zorn ihres Volkes verlieh. "Sag mir...wofür habe ich soeben die Valar gezürnt!!?"
Sie sah Haldir anklagend an, auch wenn er in gewissen Maße keine Schuld hatte. Aber er hatte es mit seinem Kuss eben auch nicht besser gemacht.
Nach oben Nach unten
Erestor
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
avatar

Anzahl der Beiträge : 1186
Anmeldedatum : 18.12.13

BeitragThema: Re: Grenze   Fr Jan 03, 2014 11:02 pm

Haldir kam ins straucheln als er von einer Frau hörte. Er hatte eine Frau. Er sah verwirrt zu Boden und dann an seine Hand wo tatsächlich ein Ring ist. Ich erinnere mich nicht, sagte er und gab es zu. Wieso erinnere ich mich nicht daran Ira? Was für ein Fluch liegt auf mir das ich dies durchmachen muss.
Er war eindeutig verwirrt und drohte den halt zu verlieren, Tauriels vorwurfsvoller Blick machte es nicht besser, er ging einige Schritte zurück und lies sich gegen den Baum lehnden fallen. Er konnte es nicht glauben, was war nur passiert mit ihm. Er starrte den Ring an und versuchte sich zu erinnert. Wer war seine Frau?

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nieliqui
Forengeist
Forengeist
avatar

Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 06.01.13
Alter : 33
Ort : hier und da Zwischen Mittelerde und Valinor

Charakter der Figur
Alter: Zeitlos da Valie
Geschlecht: Weibliche Eala

BeitragThema: Re: Grenze   Fr Jan 03, 2014 11:11 pm

" nicht unbedingt den Zorn jener welche in den landen des Westens sitzen habt ihr auf euch geladen sondern eher den Zorn einer ihrer Spösslinge.... des großen Jägers Tochter.  sollte sie es erfahren... und sie wird es erfahren... ihr kennt sie gut wenn auch nicht als das was sie ist.... und ich hoffe sie hat in der Zwischenzeit dazu gelernt....." antwortete Yara wieder ein Rätsel. Sie wusste was passieren würde würde Haldir die Wahrheit erfahren was geschehen war ....

dann wandte sie sich wieder an die heilerin  aus Imladris "diese Geschichte geht mich hier sehr wohl etwas an... da ich es nicht zulasse das mein Schützling hier von ihrem Ehemann betrogen wird." kam es eisig von ihr sie war kälter als die Nordstürme in ihrem Gebaren.

"eine Lektion für beide und  eine strafe doch ehr für sie als für euch Haldir Da sie gegen die Gebote ihre Volkes zu wieder handelte von ihrem Vater auferlegt aus diesem Grund ... wollte ich nichts sagen. " wante sich dann die maia zu haldir 

___________________________________________

Spoiler:
 



Zuletzt von Nieliqui am Fr Jan 03, 2014 11:30 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Grenze   Fr Jan 03, 2014 11:22 pm

Gebannt beobachtete sie das Gespräch der Drei. War dieser Mann wirklich vergeben? Verwirrt schaute sie zu ihm und erkannte dann, dass er es selbst nicht wusste. Sehr seltsam!, dachte sie sich
Als die Frau dann auch noch sagte, dass dieser Mann ihr Schützling bedrog zuckte Amarie zusammen. Sie hatte sich eindeutig in ein Fettnäpfchen gesetzt und nahm darin nun ein Bad. Außerdem wusste sie nicht, wie sie da nun wieder herauskommen sollte. "Entschuldigt.", sagte sie leise und ihre EUphorie die sie gerade noch besessen hatte war verschwunden, abgelöst von Reue und Einsamkeit. Wieso musste Liebe nur so schwierig sein? Wieso hatte sie so ein Problem damit den Richtigen zu finden?
Haldir fragte nun, was für ein Fluch auf ihm lastet und gedankenvoll starrte Amarie zu den Sternen die man nun wieder sah um die Antwort herauszufinden. Die Sterne jedoch blieben still, sendeten keine Botschaften und leuchteten nur so, wie sie es für gewöhnlich auch taten. Kummervoll seufzte Amarie auf bevor auch sie ihren Blick wieder auf Haldir richtete. "Ihr werdet euren Weg finden. Und der Weg wird sowohl eurer Frau, als auch euch und" ,nun schaute sie zu Tauriel, "euch behagen."
Sie setzte eine hoffnungsvolle Stimme auf und fügte hinzu: "Die Sterne haben es mir gesagt."
Nach oben Nach unten
Erestor
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
avatar

Anzahl der Beiträge : 1186
Anmeldedatum : 18.12.13

BeitragThema: Re: Grenze   Fr Jan 03, 2014 11:31 pm

Haldir erinnerte sich schwach, er sah eine Frau in seinen Gedanken, konnte sie aber nicht ganz erkennen. Es musste seine Frau sein. Er hatte jetzt ein schlechtes gewissen weil er Tauriel geküsst hatte, er hatte seine Frau betrogen.
Es war wohl seine Strafe, oder die ihre, das er sich an nichts erinnerte und daher war er auch irgendwie im Wald gelandet. 
Er sah Yara an und erkannte auch sie leicht. Ich fange langsam an zu verstehen, aber leider sind noch viele Lücken in mir, wird sich das je füllen?

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Grenze   Sa Jan 04, 2014 12:48 pm

"Wer bist du, Ira? Und was bist du?" Tauriel hob den Blick und sah die Noldorinelbin an, doch sie war sich nun sicher, dass sie dies keineswegs war, sondern jemand weitaus Mächtigeres, immerhin hatte sie behauptet, die Tochter des großen Orome selbst zu schützen. 
Eine gewaltige Kälte erklomm das tapfere Herz der Kriegerin, in was war sie da nur hineingeraten?
Sie sah zu Boden, sah aber bei den Worten Amaries wieder auf und lächelte ein wenig.
"Wie vermögt ihr das aus den Sternen zu lesen, Amarie?", fragte sie und neigte den Kopf, ihr Blick huschte kurz zu Haldir, irgendein Bann hatte auf ihm gelastet, sodass seine Erinnerungen trübe und undurchsichtig geworden waren. Nur..wieso?
Nach oben Nach unten
Erestor
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
avatar

Anzahl der Beiträge : 1186
Anmeldedatum : 18.12.13

BeitragThema: Re: Grenze   Sa Jan 04, 2014 5:49 pm

Haldir sah hilflos zu Tauriel, er hatte eindeutig ein schlechtes Gewissen sie da reingezogen zu haben. Das hatte sie nicht verdient, er mochte sie sehr, vielleicht zu sehr, aber das er nun eine Frau hatte, machte es ihm nicht leichter. Wieso nur wurde er so bestraft? Er verstand es nicht, hätte er es gewusst hätte er Tauriel nie geküsst. Egal wie schön es auch war, aber das Problem war ja das, er wusste es nicht. Er zerbrach sie weiter darüber den Kopf und setzte sich auf einen Stein um besser nachdenken zu können während Tauriel die Elbin, die scheinbar mehr ist als eine Elbin wie verrückt anbrüllte. Er hatte nun nicht die Kraft sie aufzuhalten, er wollte es auch nicht, denn umso näher er ihr kam, umsomehr würde er sie verletzen.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nieliqui
Forengeist
Forengeist
avatar

Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 06.01.13
Alter : 33
Ort : hier und da Zwischen Mittelerde und Valinor

Charakter der Figur
Alter: Zeitlos da Valie
Geschlecht: Weibliche Eala

BeitragThema: Re: Grenze   Sa Jan 04, 2014 6:29 pm

"ich bin das was ich bin,  eine Meisterin des Eises... und eine Freundin der jenigen de rechtschaffenen herzens sind doch eine grausame Feindin all jener  die boshaft in ihrem herzen ind und dem dunklen fein der Welt anhängen ....doch du dies hier nichts zur Sache ich erscheinen mancherlei Form doch bin ich wie der Nebel im Gebirge oder das eis im Winter. du wenn ihr bei dem Angriff auf Goldor den Schrecken des Nordens dabei gewesen seid als euer König den Zwergen des einsamen Berges zur hilfe kam wüstet ihr es wer bzw. wasich bin  ... einige schätzen mich andere nicht und ebenso schätzen einige mein Schützling und einige wiederum nicht.  " sprach Yara zu Tauriel und die Kälte welches sie heraufbeschworen hatte als sie sich aufrregte ließ merklich nach

___________________________________________

Spoiler:
 



Zuletzt von Nieliqui am Sa Jan 04, 2014 6:41 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Grenze   

Nach oben Nach unten
 
Grenze
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Folge 11 - An der Grenze
» EisClan Territorium; Grenze
» Grenze
» FlussClan/WindClan Grenze
» X-Wing Liga Frankfurt - 1. Saison - TABELLE und ERGEBNISSE

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Herr der Ringe - RPG :: Des dunklen Waldes Tiefen....-
Gehe zu: