Herr der Ringe - RPG

Ein Rollenspiel in Mittelerde.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Verliese

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 7:23 pm

Tauriel:
Tauriel hörte die nahenden Schritte doch hätte sie dahinter niemals Thranduil erwartet, was wohl der Grund war wieso sie die Hand des Galadhrim nicht sofort losließ.
Erst als der König sich räusperte und bereits eine zweite Gestalt hinter ihn getreten und zu ihnen gestoßen war sah Tauriel auf und ließ Haldirs Hand sofort los, trat zurück und neigte respektvoll den Kopf vor dem König.
Dann richtete sie ihren Blick auf die Frau, die mit Thranduil in die Verliese gekommen war und während sie sprach verzogen sich die Lippen der Anführerin der Wachen zu einem schmalen Strich. Ihre Augen huschten zu Haldir, das war also seine Frau, die Valie, um sie es die ganze Zeit ging. 
"Mir stand es nie im Sinn, ein sich liebendes Paar zu trennen.", sagte sie als die Valie sie selbst ansprach. Ihre Stimme war distanziert und relativ kühl, dennoch nicht ohne einen gewissen Respekt. "Doch euer Gemahl erinnert sich nicht an euch, demnach dürft ihr ihm nicht die Schuld daran geben...jedoch auch nicht mir.", fuhr sie fort und senkte wieder den Blick.

Legolas:
Mit leichten Schritten war Legolas, Kronprinz des Düsterwaldes in die Verliese getreten. Er hatte nur seinen Reiseumhang abgeworfen und sich seiner Waffen entledigt, danach war er sofort in die Kerker hinuntergestiegen. Der Elb hielt am Fuß der Treppe inne, seine scharfen blauen Augen huschten über die Anwesenden. "Vater?" Legolas überbrückte das letzte bisschen Entfernung was ihn von den übrigen Anwesenden trennte und stellte sich neben seinen Vater, den Blick auf Tauriel und Haldir in der Zelle gerichtet. Er hatte die letzten Worte der Elbin gehört und leichte Verwirrung überzog sein blasses Gesicht. Was ging hier vor?
Nach oben Nach unten
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 7:51 pm

Thranduil  begann nun langsam zu begreifen, was hier geschehen war. Tauriel hatte also ein Verhältnis mit Haldir begonnen, oder so ähnlich. Dieser konnte sich nicht daran erinnern, dass er eine Frau hatte, jedoch musste ihm das schonmal jemand erzählt haben, sonst wäre er vorhin im Esszimmer nicht so ausgerastet. Aber da er Elentari nicht erkannte, bedeutete das, dass das wiederum das erste Mal war, dass die beiden sich sahen, seitdem Haldirs Erinnerungen an Elentari gelöscht wurden. Was für ein Durcheinander! Und nun mussten die drei auch ihre Beziehungsprobleme in meinen Verliesen bereden.

Caladir folgte dem Gespräch teilweise interessiert, teilweise verwirrt. Er konnte den Dreien nicht wirklich immer folgen, aber eigentlich ging es ihn ja auch nichts an. Gerade als Tauriel sich rechtfertigte, betrat auch noch Legolas die Verliese. Caladir wusste nur zu gut, dass das Verhältnis zwischen Legolas und Thranduil angespannt war. Es würde wohl allen Anwesenden gut tun, wenn sie sich etwas entspannen könnten. Deshalb stand er auf und ging  zu dem Dienstboten, der neben dem Eingang zu den Verliesen stand. "Bringt bitte etwas Wein", beauftragte er ihn, obwohl es ihm eigentlich gar nicht zustand den königlichen Wein öffnen zu lassen. Er kehrte wieder zurück und setzte sich auf die Bank, auf der er schon vorhin gesessen war.

Auch Thranduil bemerkte nun, dass auch noch sein Sohn den Raum betrat. Soll dies ein doppeltes Familienproblembewältigungsgespräch werden? "Legolas, mein Sohn", begrüsste er seinen Sohn, welcher gerade neben ihm Stand, mit einer Umarmung. Sie hatten zwar gewisse Spannungen in den letzten Tagen, nein in den letzten Jahren, oder besser gesagt schon immer, gehabt, aber dennoch war er sein Sohn und er liebte ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Nieliqui
Forengeist
Forengeist
avatar

Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 06.01.13
Alter : 33
Ort : hier und da Zwischen Mittelerde und Valinor

Charakter der Figur
Alter: Zeitlos da Valie
Geschlecht: Weibliche Eala

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 8:13 pm

"Haldir du erinnerst dich wirklich an nichts mehr? mein Vater brachte uns vor einigen Monaten  in unserenm Palast im westen da er ves nicht mwehr mit ansehen konnte das wir uns nur nch stritten und es kam zu einem familien streit wegen unserer Ehe da er es sich gewünscht hätte das ich mit einem anderen vermählt werden würde doch ich Stritt mich mit ihm. und  es kamen auch noch andere dinge zur sprache  dinge welche hier in diesen landen lange vor deiner zeit vorfielen.  da verhängte mein vater über uns beide einen Bann  denn ich sollte dich nie wiedersehen sondern meiner entschedung zu gunsten meines Volkes dort auch bleiben . doch  dann währe es mir für immer verboten worden dich zusehen  und da ich weis das du die sterblichen lande mehr als alles andere liebst währst du sicher niemals freiwillig mit mir nach Aman gekommen wo unsere kleine familie hätte glücklich aufwachsen konnen.   aus diesem grund wurde dir derin gedächtnis genommen von den meinien um mich dafür zustrafen das ich die erstgeborenen vor ziehe und diese lande hier dir zur liebe als meinen wohnsitz gewählt habe  anstadt wie meine verwanten im alten westen.  und ich wurde erneut vor die wahl gestellt ob ich lieber eine der ihren währe  oder lieber dem pfade der Elben folgen würde . doch da ich  keinen von euch vermissen wollte weder meine Familie noch dich. wurde entschieden. das ich  meinen Thron und meinen platz unter ihnen aufgeben musste und einem großen teil der Kräfte was mich vorher aus machte. . und wenn ich mich entschieden hätte dem weg meiner Verwanten zugehen hätte ich dich niemals wieder gesehen alles was mir von dir geblieben währe sind unsere beiden Töchter  welche nun bei meiner Mutter Vána aufwachsen. und aus diesem rund wollte man dir wohl ein neues leben ermöglichen ohne die erinnerungen mit einer Herrin des Westens verheiratet zu sein. 
denn aman darf auch ich nur noch ein letzesmal frei betreten danach darf ich es nict mehr verlassen solltest du dich entscheiden hier zuverweilen .  " klährte die maia ihren gemal auf was geschehen war 

___________________________________________

Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Erestor
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
Anmeldedatum : 18.12.13

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 8:23 pm

Haldir war nun aus der bahn geworfen und langsam verstand er es. Ihn wurde das Gedächtnis genommen als Strafe. Die Valar hatten ihn also bestraft. Er war verwirrt, etwas wütend und verletzt innerlich. Sein Stolz war gekränkt. Nur wegen dieser dummen Strafe sass er hinter Gittern. Er hatte es sowieso satt hinter den Gittern zu sitzen und nichts zu tun. Ausserdem war er nun zwischen zwei Frauen. Die eine in der er sich verliebte als er kein Gedächtnis hatte. Die andere mit der er Kinder hatte und die alles für ihn aufgab. Er war überfordert. Ich verstehe deine Worte, aber ich kenne nicht mal deinen Namen? Wieso kommen meine Erinnerungen nicht zurück? Werden sie jemals wieder kommen?

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 8:32 pm

Tauriel:
Stumm hörte die Elbin den Schilderungen der Valie zu und nun gab es auch alles irgendwie einen Sinn. 
Ihr Blick irrte zu Legolas und sie sah auch in seinen Augen Verwirrung und Unverständnis. Auch wenn sie deutlich mehr verwickelt war in die Geschehnisse und die Geschichte, die die Valie gerade berichtet hatte, waren auch in ihrem Herzen noch eine Menge Zweifel und Verwirrung.
Zudem wusste sie nicht, ob sie nun auch eine Strafe zu erwarten hatte oder nicht. Sie sah in einem bestimmten Punkt jedoch nicht ein, dass man sie bestrafte, immerhin hatte sie niemandem etwas getan oder sich absichtlich zwischen Haldir und die Valie gedrängt. 

Legolas:
Legolas schenkte Tauriel ein knappes Nicken und erwiderte die Umarmung seines Vaters ein wenig überrascht doch er trat direkt wieder beiseite nachdem dieser ihn losgelassen hatte.
Seine blauen Augen richteten sich auf den Galadhrim in der Zelle und die Valie davor. Stumm hörte er ihre Geschichte mit an und versuchte einen Überblick über die Geschehnisse zu bekommen.
Dabei verschränkte er die Arme vor der Brust und fixierte die hochgewachsene Gestalt Eléntaris.
Nach oben Nach unten
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 8:45 pm

Caladir  hörte dem ganzen stumm zu. Langsam gab es auch für ihn Sinn. Aber, dass Nielquis Vater ihrem Ehemann einen Fluch, der ihre Beziehung vergessen liess, auferlegte, darauf wäre er von alleine nie gekommen. Er bekam mit, wie der Dienstbote mit einem Tablet gefüllten Weingläser zurück kam. Er nahm das Tablet entgegen und stellte es auf eine Ablage an der Wand. Er nahm zwei Gläser und drückte jeweils eines Thranduil und Legolas in die Hand. Danach nahm er sich selbst ein Glas, denn er wollte den anderen kein Weinglas geben, denn sie schienen gerade ihre familiären Probleme auszudiskutieren. Ausserdem hatte Haldir heute bereits mehr als genug vom Düsterwaldwein getrunken.

Thranduil folgte dem Gespräch nur beiläufig, denn er dachte gerade über Legolas nach. Dieser war gerade mit verschränkten Armen zurückgetreten und starrte auf Nielqui. Er schloss daraus, dass dieser wohl eher nicht mit ihm reden mochte. Was mochte er wohl haben, dass er nicht einmal mit ihm reden wollte? Oder war es nur das Gespräch zwischen Elentari und Haldir, das ihn so interessierte? Das Weinglas, das Caladir brachte, nahm er dankend entgegen und begann sogleich davon zu trinken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Nieliqui
Forengeist
Forengeist
avatar

Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 06.01.13
Alter : 33
Ort : hier und da Zwischen Mittelerde und Valinor

Charakter der Figur
Alter: Zeitlos da Valie
Geschlecht: Weibliche Eala

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 8:59 pm

"dein Gedächstnis mag zwar ausgelöscht sein doch eines vermochte selbst mein vater uns nicht zunehmen . jenes band das uns verbindet als mein Cousin ,der Prinz Ardas  sein Leben für das unsrige gab und der eine unsere leben unwiederruflich aneinander kettete. als du damals es vorzogst in die hallen meines Onkel Mandos  eingehen zu wollen und ich dir folgte da du dir das leben nehmen wolltest .  Erinnerst du dich an jenem Wintertag in Imladris. oder  an jenem Tag als du mich  vor einem Abtrünnigen adler rettest und mir dann denn bund anbotest   und und Eonwe  mit in meine heimat nahm und sein Vater der Höchste der Valar uns Traute  in Yavannas Gartenteich . oder nahmen dir meine verwannten all diese Erinnerungen. und unser band das uns beide am leben hält ist so schwach geworden das keiner des anderen gefühle und Erinnerungen mehr zusammen teilt ? und Eonwe gab umsonst damals sein leben für uns beide an jenem kalten Wintertag als der gefallene Valar hinter den mauern der nacht seinem Verlies beinahe entkam und es um arda geschehen gewesen währe. " sprach nieliqui zu ihrem gemahl er musste sich doch erinnern .   " Ich bin in euren landen Elen-Tari . manche nennen mich auch nach meinem Vater Elen-Tari Aldaroniel "
sie schaute Ihren gemahl mit traurigen augen an.

___________________________________________

Spoiler:
 



Zuletzt von Nieliqui am Sa Apr 26, 2014 9:15 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Erestor
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
Erestor - Bibiothekar und oberster Berater Elronds
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
Anmeldedatum : 18.12.13

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 9:07 pm

Haldir folgte den Worten von seiner Frau ganz genau. Jedes einzelne Wort lies er in seine Seele eindringen und jedes Wort brachte ihn zum nachdenken. Nach und nach wurde sein Blick starr, als würde er in einer anderern Dimension schweben, dabei erinnerte er sich nur und sah einige Bilder vor sich, genauso wie Ele es ihm erklärte, sah er es nun in Bilder vor sich. Er erinnerte sich an das Band und sein versprechen. Reue machte sich in ihn breit. Er hatte seine Frau vergessen und ließ sich auf eine andere ein. Könnte er sich das je verzeihen? Er stand auf und ging ganz nach zu den Stäben hin, er legte seine Hände auf diese und wünschte sich das sie nicht da wären. Dieser Kerker kratzte sehr an dem Ego des Hauptmannes, ausserdem würde er gerne seine Frau betrachten ohne in einem Verlies zu sein. Er erinnerte sich zwar teilweise, aber spürte das immernoch etwas fehlte, aber dies wollte er nun erforschen und war  bereit dafür. Könnte mich bitte jemand rauslassen und mich nicht alle betrachten wie ein Tier? 
Haldir wollte raus aus dem Käfig in dem er saß und den anderen gegenüberstehen wie er wirklich war. Ein Hauptmann Loriens und kein trunkelbold der sich nicht zu benehmen wusste. Was nun mit Tauriel ist wusste er nicht, er wusste auch nicht wie es weiter gehen sollte.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 9:38 pm

Thranduil hörte, dass Haldir aus dem Verlies raus wollte. Er konnte es ihm nicht verübeln, dass er vorher ausgerastet ist, aber dennoch hat er ihn beleidigt, wie es nur Zwergen tun würden, und er hatte sein Esszimmer verwüstet. Er blickte durch die Runde und die meisten Gesichter schienen dafür zu sein Haldir wieder hrauszuholen. "Na gut", sagte er und winkte die Wachen herbei. "Lasst ihn raus, und Elentari, ihr seid für ihn verantwortlich. Noch ein verwüstetes Zimmer oder ein Kommentar über meine Krone und er kann die nächsten Monate hier unten verbringen. Ohne Besuch." Er sah dabei Haldir durchdringend an und hoffte, dass dieser nun vernünftig sein wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Nieliqui
Forengeist
Forengeist
avatar

Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 06.01.13
Alter : 33
Ort : hier und da Zwischen Mittelerde und Valinor

Charakter der Figur
Alter: Zeitlos da Valie
Geschlecht: Weibliche Eala

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 10:17 pm

Yara hatte den erben lindons nach dem sie sich überal durchgefragt hatte wo denn der könig steckte zu den verliesen gebracht wo sie ihn auch nun endlich fand. und stellte den erben Gil galads gebührend vor . "Mein könig dies Ist Nyllocanya  . Tochter des Hochköngs Gil Galads und  Erbin Lindons . wisst ihr vieleicht wo sich Lindir, der Hofmusiker Elronds aufhält. verweilt er noch in euren Hallen oder zog er bereits fort  in andere Gefilde  Ardas ?  denn es verlangt sie mit ihrem Ziehvater zusprechen . " Sie hatte die Gestalt der Alten elbin angenommen welche Thrandul kannte auch wenn ihre kleidung der der Noldor aus alten tagen entsprach.   

___________________________________________

Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 10:26 pm

Thranduil war kaum überrascht, als er erneut Schritte hörte. Noch mehr Besuch? Wer will denn jetzt noch alles kommen? Er schüttelte den Kopf und sah zur Treppe um zu sehen, wer denn da kam. Es waren Yara und eine Elbin, die Yara sogleich als Nyllocanya vorstellte. Er erinnerte sich daran, wie Lindir ihr von ihr erzählt hatte. Und Lindir war auch der Mensch, den Nyllocanya suchte. Sie war zwar eine Noldo und Thranduil mochte sie nicht besonders, jedoch mochte er nach dem heutigen Tag wohl alle Leute gleich wenig und es war ihm egal, wenn sie nun auch noch zu ihnen stiess.
Aber zurück zu ihrer Frage. Er zuckte mit den Schultern. "Gestern habe ich mit ihm zusammen gegessen", erzählte er. "Ich glaube zu letzt habe ich ihn in der Bibliothek gesehen, aber ich bin mir nicht sicher."
Er sah zu den anderen. Hier im Raum wurde es nun wirklich etwas eng, das Verlies war nicht für soviele Menschen ausgelegt. "Ich würde euch ja gerne bitten, unser Treffen ins Esszimmer zu verlegen, jedoch ist dies leider nicht möglich, da ein gewisser Elb das Esszimmer zerstören musste", sagte er dann mit einem Zähneknirschen, allerdings ohne zu Haldir zu schauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Nyllocanya
Nyllocanya - Königstochter
Nyllocanya - Königstochter
avatar

Anzahl der Beiträge : 868
Anmeldedatum : 24.03.13
Alter : 23
Ort : Imladris

Charakter der Figur
Alter:
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 10:35 pm

<--- Im tiefen Wald

Nyllocanya folgte der  anderen Elbin in die Hallen Thranduils, lange war es her gewesen das sie hier war. Lange liefen sie durch die Gänge und stiegen Treppen hinunter bis sie in das Verlies gelangten, wo sie auf König Thranduil trafen. Während des Weges hatte Nyllocanya versucht sich zusammen zureißen, doch es wollte ihr nicht recht gelingen, doch als sie vor dem Sindar stand. Bewahrte sie irgendwie ihre Fassung und nickte ihm höflich zu.
So wie sie es gelernt hatte. ,,Ich danke euch, König Thranduil.",sprach sie höflich. Sie spürte die Abneigung des Königs gegen Noldor.
Die dunkelblonde Elbin unterdrückte ein Seufzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://poetmitherz.tumblr.com/
Nieliqui
Forengeist
Forengeist
avatar

Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 06.01.13
Alter : 33
Ort : hier und da Zwischen Mittelerde und Valinor

Charakter der Figur
Alter: Zeitlos da Valie
Geschlecht: Weibliche Eala

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 10:50 pm

yara stand nur da was machten alle hier in dem verlies  es war ungewöhnlich dochj lies sie es dabei bewenden  dies waren die angelegenheiten des königs  doch dann überkam sie die neugirde doch Ihr sagt ein elb hätte euer essimmer verwüstet  Bitte sagt mir nicht das dies das werk meines schüzlings war der ja gerne ein mal was in die luft gehen lässt wenn sie sauer ist . denn dies Hört sich anz nach dem werke einer der unsrigen an . und ich könnte mir denken das Nieliqui durchaus ihr temperament nicht zügeln konnte . 

___________________________________________

Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 11:02 pm

Thranduil nickte Nyllocanya zu. Wenigstens lässt sie meine Krone in Frieden.
Er wandte sich zu Yara, als diese ihn ansprach. Sie wollte also wissen was geschehen war. Thranduil erzählte diese Geschichte nur zu gerne noch einmal vor allen. "Nein keine Angst, Elentari war nicht einmal hier, als es passiert war. Jedoch war es ihr Ehemann der es geschafft hatte mit seinen Kräften das ganze Esszimmer zu verwüsten. Es sah danach aus, als ob eine Horde Orks dort gewütet hätten."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Nyllocanya
Nyllocanya - Königstochter
Nyllocanya - Königstochter
avatar

Anzahl der Beiträge : 868
Anmeldedatum : 24.03.13
Alter : 23
Ort : Imladris

Charakter der Figur
Alter:
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Apr 26, 2014 11:13 pm

Die Erbin Lindons verhielt sich ruhig im Hintergrund und drehte an dem Siegelring mit dem rautenförmigen violetten Edelstein.
In ihrem innere herrschte ein Sturm, der nicht zur Ruhe kommen wollte, hinzu kamen noch die Strapazen der Reise. Sie hatte kaum geschlafen und war Nächte lang durch geritten, dies machte sich nun bemerkbar.
Sie wankte etwas und stieß gegen eine der Höhlenwände, mit zitternenden Händen klammerte sie sich dort fest.
Doch ihre Beine wollten sie nicht tragen, dennoch wollte Nyllocanya nicht nachgeben. Nicht hier und nicht jetzt!, befahl sie sich streng.
Doch meist war dies leichter als getan.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://poetmitherz.tumblr.com/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Verliese   

Nach oben Nach unten
 
Verliese
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Verliese

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Herr der Ringe - RPG :: Thranduil's Hallen-
Gehe zu: