Herr der Ringe - RPG

Ein Rollenspiel in Mittelerde.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Verliese

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Lúthwen Tîwele
Legende!
Legende!
avatar

Anzahl der Beiträge : 1217
Anmeldedatum : 27.07.14
Alter : 19
Ort : Lórien

Charakter der Figur
Alter: 5916
Geschlecht: weiblich

BeitragThema: Re: Verliese   Do Jul 31, 2014 12:18 am

Der sarkastische Unterton war schwer zu überhören, selbst für die normalen Bewohner Mittelerdes und lies Lúthwen ein wenig zurechtweisen. Ein kleines Lächeln konnte sich die Elbin jedoch nicht verkneifen, als der König sagte, es sollen keine Tische mehr zerschlagen werden und sie fragte sich was für eine Geschichte wohl dahinter steckte. Sie fühlte sich hungriger, als die Rede von einem Essen war und freute sich auf ein leckeres Mahl in Thranduil‘s Hallen und auch gegen ein schönes Gästezimmer, in dem sie sich ausruhen und frischmachen konnte, würde sie keinesfalls ablehnen. „Vielen Danke, ich nehme ihre Einladung gerne an und ich denke für eine Nacht werde ich auf jeden Fall noch hier verweilen.“ vielleicht auch noch ein paar Nächte mehr, dachte sie den Satz weiter, schließlich war sie ja gekommen um ein bisschen was von Düsterwald zu erleben und sie hatte so die Vermutung, dass sich noch irgendetwas spannendes entwickeln würde, bei dem es sich lohnte hier zu bleiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hogwarts-die-prophezeiung.de/
Nieliqui
Forengeist
Forengeist
avatar

Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 06.01.13
Alter : 33
Ort : hier und da Zwischen Mittelerde und Valinor

Charakter der Figur
Alter: Zeitlos da Valie
Geschlecht: Weibliche Eala

BeitragThema: Re: Verliese   Mo Aug 04, 2014 11:48 pm

die geste des Königs lies  die Valarindi schmunzeln . Hunger hatte sie in der tat um den gast aus Lorien würde sie sich später persönlich kümmern. wenn der König ihr  es auftragen würde. sie hatte da schon so eine Idee.  sie würde  ihr  eines der schäbigsten zimmer zu weisen . ein wenig grinste sie in sich hinein .

___________________________________________

Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Verliese   Di Aug 05, 2014 2:17 pm

Das Grinsen Nielquis entging Thranduil nicht, was sie wohl vorhatte? Der Elbenkönig griff allerdings nicht ein, da es auch nicht seine Aufgabe war Streit zu schlichten. "Dann würde ich sagen, wir sollten uns auf zum Garten machen. Euer  Gepäck könnt ihr hier lassen, die Dienstboten werden sich schn noch darum kümmern." Er stockte einen Moment, da ihm auffiel, dass er den Namen der Elbin aus Lórien noch gar nicht kannte. "Möchtet ihr mir noch euren Namen nennen?", fragte er zähneknirschend. Sollte es eigentlich nicht selbstverständlich sein, dass man sich vorstellte? Aber die jungen Elben schienen heutzutage auch keine Manieren mehr zu haben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Lúthwen Tîwele
Legende!
Legende!
avatar

Anzahl der Beiträge : 1217
Anmeldedatum : 27.07.14
Alter : 19
Ort : Lórien

Charakter der Figur
Alter: 5916
Geschlecht: weiblich

BeitragThema: Re: Verliese   Di Aug 05, 2014 9:48 pm

Die Elbin stellte ihre Tasche ab, in der sie das Nötigste verstaut hatte, weshalb sie nur sehr wenig Gepäck dabei hatte. Ihre wichtigsten Gegenstände, die ihr am meisten am Herzen lagen hatte sie steht’s bei sich, damit sie es während ihre Reise nicht verlieren konnte. Es gab aber auch etwas, was sie ständig bei sich hatte und auch nachts trug, wenn sie sich einsam fühlte, es war ein Schmuckstück ihres verstorbenen Vaters, den sie nach all den Jahren immer noch sehr vermisste. „Mann nennt mich Lúthwen, Herr." antwortete sie auf Thranduil’s Frage, die ihr sehr unangenehm war, denn er schien nicht gerade bei bester Laune und sowieso sollt so etwas nicht passieren. Die etwas kleingeratene Elbin, war so begeistert und aufgeregt gewesen, hier in den Hallen Thranduil’s zu stehen, dass sie dabei ganz vergessen hatte, sich vorzustellen. Ihr Vater hatte sie gut erzogen, darum passierte ihr so etwas normalerweise nie, weshalb sie sich vorwarf, ausgerechnet König Thranduil nicht richtig behandelt zu haben und hoffte ihr Vater würde es verstehen

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hogwarts-die-prophezeiung.de/
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Aug 09, 2014 12:35 pm

Die Tasche, die die junge Elbin eben abgestellt hatte, wurde sogleich von einigen Dienstboten weggetragen. Schliesslich stellte sich die Elbin als Lúthwen vor. Thranduil glaubte, dass er diesen Namen noch nicht gehört hatte, allerdings könnte es auch sein, dass er es vergessen hatte. Schliesslich nickte er allen Anwesenden zu und wandte sich zum gehen um, bevor er noch einmal zurück sah und etwas sagte. "Ich werde mich dann nach draussen zum Essen begeben. Euch steht es frei mitzukommen, wenn ihr allerdings lieber in eure Zimmer geht, könnt ihr das auch, ich bitte euch jedoch die Verliese so bald wie möglich zu verlassen." Es gab auch noch andere Leute, die dieses Verlies benutzen konnten, ausserdem wollte der Hauptwächter der Verliese sicherlich diese Zelle noch überprüfen. Thranduil drehte sich wieder um und ging in Richtung Garten davon.
tbc: Garten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Damian
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 04.12.13

BeitragThema: Re: Verliese   Fr Aug 22, 2014 10:29 pm

Königshalle<---- 

Damian wurde unfreiwillig von einigen Wachen nach einem gerangel überwältigt und unsanft über die Gänge geschliefen wo er sich immernoch währte. Leider waren sie mehr als er und somit hatte er keine Chance. Er schaffte es einen gegen die Wand zu stoßen, daraufhin kamen zwei weitere und somit hatte er nicht mal mehr einen Hoffnungsschimmer zu entkommen. Sie schliffen ihn weiter und weiter bis sie in den Verliesen angekommen waren. Damian verzog das Gesicht, dort wollte er eindeutig nicht landen. Am meisten nicht weil er ohnehin keinen guten Ruf beim König hatte, somit konnte er sich darauf einstellen ein Leben lang dort unten zu verrotten, den genau dort will ihn Thranduil ja haben und jetzt hat es Damian ihn zu einfach gemacht. All diese Gedanken spielten sich tief in innerem von Damian ab, äußerlich war er immernoch dieser bösartige Kerl der alle töten will. Mit einen heftigen Gestoße wurde er in ein Verließ geworfen und die Tür fiel hinter ihm ins schloss. Schnell stand er auf und versuchte durch das rütteln an der Türe wieder raus zu kommen, die Antwort war aber nur ein schlag auf den Kopf den Damian ein wenig ausser gefecht setzte. Als dieser wieder aufwachte, war er wieder er selbst. Aber die Situation gefiel ihn gar nicht, am meisten gefiel ihm nicht das Deena schon wieder draufzahlen musste. Diese Frau wird ihn bald sowas von hassen, aber scheinbar hatte er jetzt andere Sorgen. Denn die Wachen würden Thranduil sicherlich davon bericht erstatten

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Verliese   Fr Aug 22, 2014 10:52 pm

cf: Königshöhle

Damian wurde von den Wachen nicht gerade sanft behandelt, aber wenn er gerade nicht er selbst war, dann würde es so wohl auch besser sein. Und was sollte Deena auch schon dagegen tun? Sie konnte den Wachen ja schliesslich nichts befehlen. Wie sie befürchtet hatte, führte sie ihr Weg in die Verliese runter. Wie sollte sie denn nun das dem Elbenkönig erklären?
Als Damian wieder erwachte, nachdem ihm vorhin auf den Kopf geschlagen wurde, konnte sie in seinem Gesicht erkennen, dass sein "Anfall" wiede vorbei war. Das machte die Situation allerdings nicht besser, denn er sass eingesperrt in einer der Zellen und die Wachen waren davon gegangen, wahrscheinlich um Thranduil Bericht zu erstatten. Sie hoffte, dass er wenigstens mit dem Essen fertig war. Sie sah nachdenklich zu Damian in die Zelle. "Ich denke, die Ausgangslage ist jetzt eher suboptimal", bemerkte sie trocken, während ihr Blick den Wänden entlang fuhr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Damian
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 04.12.13

BeitragThema: Re: Verliese   Fr Aug 22, 2014 11:01 pm

Als Damian aufwachte war Deena vor seiner Zelle, er rieb sich den Kopf und seufzte. Deena sagte ihm das sie jetzt keine tolle Ausgangslage haben. Damian musste schmunzeln und sagte mit rauer und geschaffter Stimme. Die hatten wir vorher auch nicht, glaub mir liebe Deena, ich bin der letzte den der König sehen mag, nachdem ich ihn um sein halbes Mobiliar und Waffen gebracht habe. Er setzte sich nun an der Wand auf. Glaub mir, ihm ist es sicherlich recht das ich hier sitze und das für längere Zeit, da hilft nur ein wunder. Jetzt fing er auch noch an zu husten, die Kraft ging Damian nun bald wirklich aus.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Verliese   Fr Aug 22, 2014 11:25 pm

Deena betrachtete Damian nachdenklich. "Ja, aber verbessert hat es das Ganze auch nicht", bemerkte sie erneut ziemlich trocken. Kaum hatte sie fertig gesprochen, vernahm sie Schritte von oben, welche wahrscheinlich von Thranduil stammten.
Ihre Befürchtungen bewahrheiteten sich und der Elbenkönig betrat die Verliese nur wenige Augenblicke danach. Sein Gesichtsausdruck sah alles andere als erfreut aus. Um ihn vielleicht etwas schonender an die Sache heranzuführen lief sie auf ihn zu, so dass er nicht zuerst mit Damian reden musste. Sie deutete eine Verbeugung an. "Es tut mir Leid, das wir uns unter diesen Umständen wieder begegnen müssen, König Thranduil." Sie hatte zwar einige Worte Sindarin aufgeschnappt, aber das ganze musste nun nicht noch zusätzlich verkompliziert werden. Ausserdem war ihr Sindarin alles andere als fehlerfrei.

Genervt betrat Thranduil die Verliese heute nun schon zum dritten Mal. Hatte der Stress und die Ärgernisse denn nie ein Ende? Irgendwelche Leute hatten immer noch nichts besseres zu tun als dem König das Leben schwer zu machen.
Er war deswegen sichtlich überrascht Deena hier anzutreffen. Die Händlerin war ein gern gesehener Gast in den Hallen Thranduils, zumindest für eine Menschenfrau. Sie hatte damals sogar die Stühle für den Tisch besorgt, der nun in Bruchstücken im Esszimmer des Elbenkönigs verteilt lag. Er nahm Damian zwar aus dem Augenwinkel wahr, hatte aber keine Zeit ihn genauer zu mustern, denn Deena begann sofort ihn zu begrüssen, weshalb er Damian erst auch nicht erkannte.
Er begrüsste die Händlerin ebenfalls, sah sie aber fragend an. "Dürfte ich erfahren wieso ich die Ehre habe? Mir ist da eine Geschichte zu Ohren gekommen, die ich nicht so recht glauebn mag." Er war zwar immer noch verärgert, aber ein wenig konnte er sich beruhigen. Damian hatte ein Glück, dass ihn der König noch nicht richtig angesehen hat.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Damian
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 04.12.13

BeitragThema: Re: Verliese   Fr Aug 22, 2014 11:39 pm

Damian knauerte sich noch mehr in die Ecke als er die Stimme des Elbenkönigs vermag. Er nach seine Kapuze und zog sie sich über und ließ sie tief ins Gesicht hängen. Er wollte nicht das er ihn erkennt, zumindestens nicht bevor er ihn rausließ. Damian war Deena sehr dankbar dafür das sie dem König regelrechtig in die Arme lief wie ein verspielter Hund. Nun fragte er auch noch nach einer unglaubwürdigen Geschichte.
Es ist bestimmt ein Missverständniss, sie sollten nicht immer alles glauben was euch eure betrunkenen Wachen erzählen.
Beinnahe war er zu frech. Damian bewegte sich kein bisschen um wenig Aufmerksamkeit zu erzeugen. Er hatte dem König viel gestohlen, gesehen hat er ihn dabei nur ein zwei mal, den rest stahl er während er nicht da war oder wie sonst immer, am Essen oder Trinken war. Nun ließ Damian Deena reden bevor noch mehr geschah

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Verliese   Sa Aug 23, 2014 9:48 am

Thranduil betrachtete den Gefangenen missbillig. Was fiel diesem Mann ein seine Wachen zu beleidigen. "Meine betrunkenen Wachen haben euch aber immerhin geschafft festzunehmen", bemerkte mit einem leicht sarkastischen Unterton. Was hatte dieser Mann mit Deena zu tun? Deena war eine vernünftige Frau, so wie er sie kannte, was hatte sie mit diesem Rüpel zu tun? "Und nun nehmt eure bescheuerte Kapuze runter." Es gab keinen Grund hier in den Verliesen eine Kapuze zu tragen, ausserdem sah es irgendwie lächerlich aus, wenn er eingesperrt war.

Deena warf Damian bei seinem Kommentar einen mahnenden Blick zu. Die Reise war lange und beschwerlich gewesen und nun erforderte es viel Fingerspitzengefühl und Aufwand um sie aus dieser Sache wieder herauszukriegen, da musste er den ohnehin schlecht gelaunten König nicht noch zusätzlich provozieren. Seufzend begann sie die Geschichte zu erzählen. "Ich mache es so kurz wie möglich, denn die Zeit eilt. Das Unglück passierte in Minas Tirith. Eine bösartige Hexe namens Laimwe hatte uns angegriffen und wir kamen nur mit Glück davon. Mein Freund hier wurde aber von ihrem vergifteten Dolch verletzt und ist nun von einer Art Geist besessen, der Laimwe untergeben ist." Was genau da vorging, das verstand sie nicht, aber es war nun auch nicht an der Zeit die genauen Vorgänge zu untersuchen, dazu gab es noch genug Zeit. "Und nun sind wir hierher gekommen, da wir unsere letzten Hoffnungen auf die Heilkunst der Elben gesetzt haben." Während sie an den Dolch dachte, spürte sie ihren eigenen plötzlich wieder unter ihrem Übergewand. Hatte sie ihn nicht in Minas Tirith gelassen? Nun, wenn er schon hier war, würde man sich auch noch um ihn kümmern müssen, die Elben hier würden vielleicht mehr darüber Bescheid wissen. Sie sah noch einmal warnend zu Damian und hoffte, dass er sich nun zu benehmen wusste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Damian
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 04.12.13

BeitragThema: Re: Verliese   So Aug 24, 2014 3:24 pm

Damian seufze etwas und nahm die Kapuze runter, er wollte nicht noch mehr Stress mit den König haben. Er wusste genau wenn er die Kapuze nicht runter nehmen würde, würde es wieder einen rießen Aufstand geben. Der Mensch sagte nichts und ließ Deena die ganze Geschichte erzählen und hoffte doch das der König mehr sympathie für sie hegte. Noch hatte er ihn nicht erkannt, aber es war nur eine Frage der Zeit bis er das tat und dann war wahrscheinlich die Hölle los. Damian bettete innerlich auf ein Wunder das er hier lebend und heute noch rauskommen würde.

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nyllocanya
Nyllocanya - Königstochter
Nyllocanya - Königstochter
avatar

Anzahl der Beiträge : 868
Anmeldedatum : 24.03.13
Alter : 23
Ort : Imladris

Charakter der Figur
Alter:
Geschlecht:

BeitragThema: Re: Verliese   So Aug 24, 2014 4:33 pm

cf: Gärten

Nyllocanya streifte in den Hallen des Sindarkönigs umher und hörte laute Stimmen.
So gleich wandte sie sich in die Richtung aus der die Stimmen kamen. Ereinions Tochter erblickte den König selbst und zu ihrem Erstaunen auch Deena und einen ihr fremden Mann. 
Die Erbin des letzten Hochkönigs trat näher und sah stumm zwischen ihnen hin und her. Ihr Blick fiel auf den Fremden und sie spürte den Schatten.
Ein kalter Schauer lief ihr über den zarten Rücken, doch sie lief nicht fort sondern trat näher an diesen heran.
Die graugrünen Augen, die unter der blaugrauen Kapuze ihres Umhanges zu sehen waren musterten den Fremden dunkelhaarigen Mann.
Sie schienen sich in die Augen ihres Gegenübers bohren zu wollen, doch war dies auf eine sanfte Weise.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://poetmitherz.tumblr.com/
Damian
Heerführer
Heerführer
avatar

Anzahl der Beiträge : 261
Anmeldedatum : 04.12.13

BeitragThema: Re: Verliese   So Aug 24, 2014 5:12 pm

Damian bemerkte das zwischen dem Gerede des Königs und Deena's jemand auf ihn zukam. Zuerst sah er nicht hin weil er dachte es wäre jemand von den Wachen, aber dann bemerkte er eine Gestalt die nicht der der Wachen entsprach. Er spürte einen tiefen Blick der ihn beinnahe zu durchbohren drohte. Nun war er neugierig und sah zu der Gestalt. Es war eine schöne Elbin mit blaugrauen Augen. Ihre Augen waren so strahelnd schön das sie aus ihren Kapuzenmanteln regelrechtig hinausstachen. Ihr Blick hatte ihn fixiert und nun sahen sich beide wortlos an. Nichts war zu hören ausser die Gespräche von Deena und dem König. Damian fragte sich wer diese Frau wohl sein könnte, wissen tat er es aber nicht

___________________________________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Re: Verliese   So Aug 24, 2014 6:18 pm

Deena erspähte zu ihrer Überraschung Nyllocanya, die gerade die Verliese betreten hatte. Was suchte denn sie hier? Das letzte mal getrofffen hatte sie sie im Gehöft. Waren Neoron und ihr Sohn auch hier? Oder war sie alleine hier? Und was sie wohl hier suchte? Beruhigt beobachtete Deena wie Damian seine Kapuze abnahm, so wie es Thranduil gesagt hatte. Vielleicht siegte die Vernunft in Damian ja doch noch?
 
Gehöft Thranduil sah Deena skeptisch an. "Wenn es wirklich schwarze Magie ist, die das verursacht hat, dann werden wir euch so gut helfen, wie wir können", antwortete er ihr nach einiger Bedenkzeit. Schwarze Magie war eine Bedrohung für alle und es wäre schliesslich für das Gemeinwohl, wenn man diesen Fluch zu bekämpfen versuchte. Sein Gesichtsausdruck änderte sich schlagartig, als er bemerkte, wer da hinter Gittern war, als dieser die Kapuze runternahm. "Du", rief der König verärgert. "Auf keinen Fall werde ich diesem Dieb helfen." Der Zorn in seiner Stimme war nur unschwer herauszuhören.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Verliese   

Nach oben Nach unten
 
Verliese
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Verliese

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Herr der Ringe - RPG :: Thranduil's Hallen-
Gehe zu: