Herr der Ringe - RPG

Ein Rollenspiel in Mittelerde.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Das grosse Tor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Caladir
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 3136
Anmeldedatum : 30.12.11
Ort : Thranduils Hallen

BeitragThema: Das grosse Tor   So Jan 01, 2012 12:01 pm

Das grosse Tor ist der einzige Zugang von Aussen in den Berg hinein. Das Tor wird jederzeit von ein paar Wachen bewacht. Ein Weg führt zur Stadt Thal hinunter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://herrderringe-rpg.forumfrei.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Das grosse Tor   Di Jan 29, 2013 7:42 pm

Goldor landete vor dem Tor des Erebor, welches er sofort mit Flammen bearbeitete. Das Feuer, das von Drachen ausgestoßen werden konnte, war heiß genug um Löcher in Berge zu treiben und sogar die Ringe der Macht zu zerstören, mit Ausnahme des Einen Rings. Doch nun brauchte die Flamme Goldors länger um das Tor zu zerstören, aber es zeigte seine Wirkung. Die Hitze des Feuers ließ das schwere Tor langsam weicher werden und als Goldor den geeigneten Augenblick sah, warf er sich mit aller KRaft dagegen, so dass das Tor zerbarst. "Tötet alle Zwerge!" befahl er den Uruks, die langsam auch das Tor erreichten. Sie werden fallen! Damit brüllte Goldor einen furchterregenden Schrei in den Berg hinein, gefolgt von fielen Feuerstößen. "Spürt mein Feuer!"
Nach oben Nach unten
Thorinarada
Thorinarada - Königin unter dem Berg
Thorinarada - Königin unter dem Berg
avatar

Anzahl der Beiträge : 4650
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18
Ort : Minas Tirith

Charakter der Figur
Alter: 98
Geschlecht: Weiblich

BeitragThema: Re: Das grosse Tor   Do Feb 07, 2013 10:25 pm

Thorinarada kam am bereits schwach improvisiertem Tor an und blieb dort neben ihrem Pferd stehen.
Sie hatte die Kaputze tief ins Gesicht gezogen und einige Zwerge die anscheinend Wache schoben sahen sie misstrauisch an ließen sie jedoch passieren.
Sie brachte ihre Stute in die Stallungen und sattelte sie kurz ab.
Sie strigelte das schwarze Fell und gab ihr Futter und Wasser.
"Und jetzt ruh dich aus mein Mädchen, die nächste Zeit werden wir hier bleiben." sagte sie und ging dann zur großen Halle.

>> Große Halle

___________________________________________
Oh, misty eye of the mountain below
Keep careful watch of my brothers' souls
And should the sky be filled with fire and smoke
Keep watching over Durin's son


Loyalty. Honor. A willing heart... I can ask no more than that.

ANMERKUNGEN:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thorinarada
Thorinarada - Königin unter dem Berg
Thorinarada - Königin unter dem Berg
avatar

Anzahl der Beiträge : 4650
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18
Ort : Minas Tirith

Charakter der Figur
Alter: 98
Geschlecht: Weiblich

BeitragThema: Re: Das grosse Tor   Mi Feb 27, 2013 10:36 pm

<< Halle
Thorinarada war am Tor angekommen wo die drei Zwerge die sie abgeordnet hatte bereits standen und sich die Zeit vertrieben.
Als sie dazukam verstumte das Gelächter und gerede der drei jedoch.
So kann das nicht weitergehen...
"Was ist los? Nur weil ich nicht hier aufgewachsen bin habe ich doch ein recht hier zu sein!" sagte sie und spähte kurz über die Mauer.
Alles still... stellte sie zufrieden fest und wand sich dann wieder an die drei Wachen.
"Wie ist euer Name, Herr?" fragte sie an den Zwerg in der Mitte stehend gewand und schnell sagte der Zwerg seinen Namen.
"Rhonc." sagte er und sie nickte.
"Wie sind eure Namen?" fragte sie nun die anderen beiden Männder.
"Hirmab" antwortete der jüngste der drei und Thorinarada meinte in ihm den Zwerg zu erkennen den sie vor ein paar Tagen umgerannt hatte.
Der dritte sprach zögerlich: "Girith." sagte er und Thorinarada nickte.
"Wieso seit ihr immer hier?" fragte Hirmab und sah sie fragend an.
"Weil ich helfen will... Und weil meine Familie hier lebt..." antwortete sie, den Umstand das sie bald Königin werden würde verschwieg sie vorerst.
"Aber wieso bleibt ihr nicht hier?" fragte nun Girith und sah sie ebenfalls an.
"Ähm... nunja... ich werde die nächste Zeit wohl etwas öfter hier anzufinden sein." antwortete sie und sah die drei geheimnissvoll an.
"Wie meint ihr das?" fragte Rhonc und sah sie verwirrt an.
"Könnt ihr ein Geheimniss für euch bewaren?" fragte sie die drei und die drei Zwerge nickten.
"Fíli wird euch nicht mehr lange regieren. Ich werde seinen Platz einnehmen... meinen Platz" sprach sie kurz.
Die Reaktion der drei war sehr unterschiedlich: Girith sah sie geschockt an und wollte irgendwas sagen, Hirmab hatte es irgendwie nicht ganz verstanden und Rhonc sagte:
"Ist das euer Ernst, Herrin?" sein Ton war viel Respektvoller als zuvor und genau dies ließ sie schmunzeln.
"Ja, ja das ist mein Ernst. Nur ich bitte euch, haltet euer Versprechen und verratet es niemanden, offiziel werden wir es erst morgen bestätigen." sagte sie und die drei Zwerge nickten.
Rhonc und Girith nahmen ihre Positionen ein und standen nun an beiden Enden der Mauern.
Hirmab bleib zurück und stand neben Thorinarada.
"Ihr müsst nicht wachen, Herrin, der nächste Tag wird euch gewiss viel abverlangen!" schlug er ihr vor doch Thorinarada schüttelte kurz den Kopf.
"Ich werde noch etwas hier bleiben, erst wenn die Nacht weiter fortschreitet werde ich mich in mein Gemach zurückziehen, soweit euch das nicht stört." sagte sie und blickte zu dem Zwerg.
Dieser Schüttelte den Kopf und sagte:
"Nein, He-" "Hört auf!" "Womit?" "Mit dem "Herrin" zwar bin ich bald eure Königin aber noch nicht!" "Gut, H..." sagte er und brach ab.
Thorinarada ließ sich an der Mauer hinter ihr hinab gleiten und setzte sich in den Schnee, jedoch lag ihr mantel noch dazwischen so das die Kälte nicht direkt ihren Körper berührte.
Sie zeichnete etwas in ihr Buch und bemerkte erst später was sie zeichnete.
Eine Flamme und Rauch... seltsam was der Verstand für unterschwellige Bilder hervorruf wenn man ihn einmal machen ließ was er will...
Dann schrieb sie noch einen Spruch auf:
Kämpfe mit Leidenschaft, Siege mit Stolz und verliere mit Respekt


___________________________________________
Oh, misty eye of the mountain below
Keep careful watch of my brothers' souls
And should the sky be filled with fire and smoke
Keep watching over Durin's son


Loyalty. Honor. A willing heart... I can ask no more than that.

ANMERKUNGEN:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thorinarada
Thorinarada - Königin unter dem Berg
Thorinarada - Königin unter dem Berg
avatar

Anzahl der Beiträge : 4650
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18
Ort : Minas Tirith

Charakter der Figur
Alter: 98
Geschlecht: Weiblich

BeitragThema: Re: Das grosse Tor   Do Feb 28, 2013 9:09 pm

Thorinarada sah zufrieden auf die Zeichnung und den Spruch.
Wem sie dieses Buch einst geben würde wusste sie nicht.
Irgendwie geschah es dann und sie blendete die Wachen um sich herum aus.
Sie schloss die Augen wachte jedoch stehts mit den Sinnen weiter.
Nach einer Zeit fing sie an zu singen, auf Khazdul, zwergisch, und die Verse die sie sang bedeuteten in der Gemeinsamen Sprache, dem Westron, etwas wie:

"Schaue niemals zurück, denn es schmerzt
Mein Herz ist so kalt
Ich fühle die Eiseskälte
Schau niemals zurück

Ich fühle die Dunkelheit auf meinen Schultern,
Eine Eiseskälte ist in meinem Herzen
So kalt, mein Haar ist gefroren
Berühre meine Haut, mein Fleisch

Manchmal bedauere ich was ich zu tun hatte,
denn unsere Liebe war irgendwie wahr
Aber ich hatte dich zu verlassen,
aufgrund meiner Gefühle

Gefrorene Tränen dringen durch meine Haut
Gefrorene Erinnerungen an dich
Manchmal sehe ich dein Gesicht,
so klar, als seiest du mein

Ich fühle die Dunkelheit auf meinen Schultern
Eine Eiseskälte ist in meinem Herzen
So kalt, mein Haar ist gefroren
Berühre meine Haut, mein Fleisch"

unterbrach sie kurz.
Während des gesamten Liedes hatte sie an Éomer gedacht...
Es würde wohl niemals so sein wie sie es gerne wollte denn er war ein König und sie war nun auch bald Königin.
Eine Chance für die beiden bestand quasi nicht.

"Schaue niemals zurück, denn es schmerzt
Mein Herz ist so kalt
Ich fühle die Eiseskälte
Schau niemals zurück"


Als sie geendet hatte blickte sie auf und sah zu den drei Zwergen die sich umgedreht hatten und sie ansahen.
Sie räusperte sich und sagte dann:
"Ich werde mich nun wohl mal zur Ruhe legen, bis morgen." sagte sie und stand dann auf.
Im schnellem Schritt ging sie in die Halle.

>> Halle

___________________________________________
Oh, misty eye of the mountain below
Keep careful watch of my brothers' souls
And should the sky be filled with fire and smoke
Keep watching over Durin's son


Loyalty. Honor. A willing heart... I can ask no more than that.

ANMERKUNGEN:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nieliqui
Forengeist
Forengeist
avatar

Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 06.01.13
Alter : 33
Ort : hier und da Zwischen Mittelerde und Valinor

Charakter der Figur
Alter: Zeitlos da Valie
Geschlecht: Weibliche Eala

BeitragThema: Re: Das grosse Tor   Fr März 29, 2013 7:48 pm

Yara hatte die Karawane der Elben gefunden welche auf dem Weg zum einsamen Berg waren und sie mitsamt den Reittieren und den Voräten hierher deportiert sonst wären sie bestimmt noch etwas länger unterwegs gewesen und sie spürte deutlich dass die Zwerge Hilfe brauchten. Erschöpft klopfte sie an das große Tor bevor sie vor Erschöpfung ihre Kräfte verließen...

___________________________________________

Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thorinarada
Thorinarada - Königin unter dem Berg
Thorinarada - Königin unter dem Berg
avatar

Anzahl der Beiträge : 4650
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18
Ort : Minas Tirith

Charakter der Figur
Alter: 98
Geschlecht: Weiblich

BeitragThema: Re: Das grosse Tor   Fr März 29, 2013 8:41 pm

(NPC)
Hirmab hatte grade mit vier seiner Freunde Wache und sah wie eine Karawane Elben herantrat und an der Spitzte war die Maia Ira! Im Erebor wurde sie nur noch Zaramnûn genannt was im Khuzdul soviel wie Frau die das Wasser beherscht bedeut. Er sah wie sie zusammenbrach und ließ sofort veranlassen das - mitlerweilen wieder gut reparierte Tor - zu öffnen. Es wurde sogleich geöffnet und er ließ jemanden Fíli rufen, der momentan die Aufsich über den Erebor hatte. Wann Thorinarada wohl wiederkehrt? fragte er sich als er zu der Maia hinab eilte. Mit ein paar Anderen Zwergen trug er sie in ein Zimmer während andere die Elben in Empfang nahmen die gekommen waren und ihnen - misstrauisch um das mal anzumerken- zeigten wo sie die Lebensmittel hinbringen konnten.

___________________________________________
Oh, misty eye of the mountain below
Keep careful watch of my brothers' souls
And should the sky be filled with fire and smoke
Keep watching over Durin's son


Loyalty. Honor. A willing heart... I can ask no more than that.

ANMERKUNGEN:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nieliqui
Forengeist
Forengeist
avatar

Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 06.01.13
Alter : 33
Ort : hier und da Zwischen Mittelerde und Valinor

Charakter der Figur
Alter: Zeitlos da Valie
Geschlecht: Weibliche Eala

BeitragThema: Re: Das grosse Tor   Fr März 29, 2013 9:21 pm

fili war aus den Hallen gerufen worden Mahal hatte seine Gebete erhört aber dass er jede Frau wieder sahen ihn schon einmal von dem Drachen bewahrt hatte er sah wie seine wachen den Anweisungen gaben die Vorräte zu verstauen und wie sie argwöhnisch beäugt wurden wenn auch Mahal auf ungewöhnliche Weise diese beiden Völker wieder zusammenbrachte, so war er doch froh dass ihnen die Elben halfen es schien wirklich ein Segen nun auf dem Berg zu liegen

yara bemerkte nicht wie sie in eines der Zimmer getragen wurde sie war einfach nur erschöpft doch als würde er sicher bald besser gehen... das Einzigste was sie brauchte war ein wenig Ruhe und ein wenig Schlaf.

Nachdem alles verstaut war trat Fili eine Delegation der Elben heran und sprach ihnen ihren tiefsten Dank aus und dass sie ihrem König ausrichten möge das der Berg sie fing ihrer Schuld stand und lud sie ein für eine Nacht bei Ihnen im Berg zu verbringen dass sie am Morgen wieder frisch und ausgeruht zurück kehren könnten. Sie nahmen an.

___________________________________________

Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thorinarada
Thorinarada - Königin unter dem Berg
Thorinarada - Königin unter dem Berg
avatar

Anzahl der Beiträge : 4650
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18
Ort : Minas Tirith

Charakter der Figur
Alter: 98
Geschlecht: Weiblich

BeitragThema: Re: Das grosse Tor   Fr März 29, 2013 9:28 pm

Hirmab verließ mit den anderen Zwergen das Zimmer nur eine Zwergin namens Raima wurde zurückgelassen die auf die Maia aufpassen sollte und ihn benachichtigen sollte wenn sich ihr Zustand änderte. Er selbst trat jetzt zu Fíli heran. "Herr?" fragte er leise während er den Elben hinterhersah die in Zimmer geführt wurden. Das behagte ihm zwar nicht aber er würde das nicht ansprechen.

___________________________________________
Oh, misty eye of the mountain below
Keep careful watch of my brothers' souls
And should the sky be filled with fire and smoke
Keep watching over Durin's son


Loyalty. Honor. A willing heart... I can ask no more than that.

ANMERKUNGEN:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nieliqui
Forengeist
Forengeist
avatar

Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 06.01.13
Alter : 33
Ort : hier und da Zwischen Mittelerde und Valinor

Charakter der Figur
Alter: Zeitlos da Valie
Geschlecht: Weibliche Eala

BeitragThema: Re: Das grosse Tor   Fr März 29, 2013 9:50 pm

"Ja" sprach fili "was mit der auf dem Herzen Hirmab sie halfen uns in der Not also sollten wir ihnen unsere Gastfreundschaft nicht verwehren "

der Zustand von Yara war unverändert als man sie in das Zimmer gebracht hatte und zugedeckt eine Zwergin blieb an ihrem Bett zurück und musterte sie ein wenig eigenartig doch war sie froh das Yara wohl Einfach nur erschöpft war und es ihr sonst gut ging

___________________________________________

Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thorinarada
Thorinarada - Königin unter dem Berg
Thorinarada - Königin unter dem Berg
avatar

Anzahl der Beiträge : 4650
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18
Ort : Minas Tirith

Charakter der Figur
Alter: 98
Geschlecht: Weiblich

BeitragThema: Re: Das grosse Tor   Fr März 29, 2013 10:00 pm

"Das wollte ich gar nicht ansprechen, Herr, nur wollte ich fragen wir lange gedenkt ihr wird der Rat dauern?" fragte der relativ alte Zwerg und sah seinen herrn an. Das ein Freund vom ihm diese Frage letztens auch gestellt hatet wusste er nicht und konnte es sich auch nicht eranen.
Er hoffte das es der Maia gut ginge....

___________________________________________
Oh, misty eye of the mountain below
Keep careful watch of my brothers' souls
And should the sky be filled with fire and smoke
Keep watching over Durin's son


Loyalty. Honor. A willing heart... I can ask no more than that.

ANMERKUNGEN:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nieliqui
Forengeist
Forengeist
avatar

Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 06.01.13
Alter : 33
Ort : hier und da Zwischen Mittelerde und Valinor

Charakter der Figur
Alter: Zeitlos da Valie
Geschlecht: Weibliche Eala

BeitragThema: Re: Das grosse Tor   Fr März 29, 2013 10:14 pm

"ich vermute mal ein paar Tage werden wir schon damit rechnen müssen dass dieser Rat dauern wird" sprach der Zwerg " machte über sie keine Sorgen sie ist zäh ein echter Zwerg eben und endlich zu stellen Nix unter "

langsam erwachte Yara wieder sie war zwar noch immer ziemlich müde doch sie befand sich in einem Zimmer und eine alte Zwergin saß neben ihr welche die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen hatte als sie aufwachte und sie sofort fragte ob es ihr gut ginge natürlich ohne eine Antwort abzuwarten war die Zwergen bereits verschwunden um sofort Bericht zu erstatten was sieht alte Zwergin auch Tat

"Himab siehst aufgewacht aber macht noch nicht sonderlich einen munteren Eindruck. " sprach sie

___________________________________________

Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thorinarada
Thorinarada - Königin unter dem Berg
Thorinarada - Königin unter dem Berg
avatar

Anzahl der Beiträge : 4650
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18
Ort : Minas Tirith

Charakter der Figur
Alter: 98
Geschlecht: Weiblich

BeitragThema: Re: Das grosse Tor   Fr März 29, 2013 10:19 pm

"Das weiß ich, Herr." sagte Hirmab zu Fíli und sah dann zu Raima die die Halle betrat. Er neigte den Kopf vor Fíli ehe er zu dem Zimmer der Maia ging und die Tür öffnete. "Zaramnûn... ähm... verzeiht: Ira wie geht es euch?" fragte er sie und waretet auf Antwort.

___________________________________________
Oh, misty eye of the mountain below
Keep careful watch of my brothers' souls
And should the sky be filled with fire and smoke
Keep watching over Durin's son


Loyalty. Honor. A willing heart... I can ask no more than that.

ANMERKUNGEN:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nieliqui
Forengeist
Forengeist
avatar

Anzahl der Beiträge : 3015
Anmeldedatum : 06.01.13
Alter : 33
Ort : hier und da Zwischen Mittelerde und Valinor

Charakter der Figur
Alter: Zeitlos da Valie
Geschlecht: Weibliche Eala

BeitragThema: Re: Das grosse Tor   Fr März 29, 2013 10:26 pm

"danke mir geht es soweit gut nur ich bin noch ein bisschen müde und ein bisschen ausgelaugt von der Reise es war nicht einfach diese elbische Karawane hierher zu transportieren wer weiß sie werden vielleicht sonst noch Tage unterwegs gewesen und für euch Kinder Aules wäre es dann vielleicht zu spät gewesen doch wollt Ihr mir verraten was der Name Zaramnûn. bedeutet ?er klingt schön" sprach Yara und lächelte.

___________________________________________

Spoiler:
 

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thorinarada
Thorinarada - Königin unter dem Berg
Thorinarada - Königin unter dem Berg
avatar

Anzahl der Beiträge : 4650
Anmeldedatum : 20.12.12
Alter : 18
Ort : Minas Tirith

Charakter der Figur
Alter: 98
Geschlecht: Weiblich

BeitragThema: Re: Das grosse Tor   Fr Apr 12, 2013 9:27 am

Seit Gestern Nachmittag waren am Tor viele Arbeiter tätig gewesen und hatten eine vorläufige Quadermauer hochgezogen. Es würde noch einige Zeit dauern bis das Tor wieder so weit repariert war das es einen weiteren Angriff des Drachens nur wenige Minuten standhalten könnte. Obwohl sie nicht hoffte das der Drache nochmal käme. Thorinarada und Rhonc schritten aus dem Tor das noch offen stand wie es das eigentlich jeden Abend tat. Bald würde es geschlossen werden und dann müssten sie darum beten das die Wachen oben sie erkennen würden und das Tor aufmachen würden. Sie gingen ein gutes Stück schweigend nebeneinander her und schlugen keine bestimmte Richtung ein. Es war wirklich eine wunderschöne Nacht und der Himmel war klar. Der Mond schien hell und klar und es war weder sonderlich kalt noch zu warm. "Menu denapdu, Thorinarada*.", sagte er und blickte dann zu ihr. Sie war verwirrt über diese Worte zeigte es jedoc nicht offen. ""Wirklich? Ehrenhaft? So etwas habe ich noch nie zusagen bekommen." sagte sie überlegend und blickte dann hoch in die Sterne. Sie bleib stehen. "Khamag Ose#." sagte Rhonc und sie blickte zu Boden. "Khagam Kulum.°" sagte sie bitter und blickte dann in seine Augen. "Menu sigim bundul=" er sah sie weiter an "Auch wenn deine Mutter eine Elbin war, das einzige was zählt ist das du dich dafür entschieden hast den Pfad deines Vaters einzuschlagen." und sie seufzte. "Mein Vater war weitaus besser als ich," sagte sie und ihre grünen Augen schimmerten im Mondlicht. "oftmals fragte ich mich ob ich es wert wäre seine Tochter zu sein und somit seine Erbin, oftmals kam ich zu dem Entschluss das ich es nicht sei, Nein. Nicht mal annähernd. Doch an manchen Tagen, an denen die wirklich gut waren da wusste ich das ich sei, nicht nur weil es mir gesagt wurde, nein, so einfach ist das nicht. Es war weil ich, an diesen seltenden Tagen meines Lebens, fühlen durfte was es heißt respektiert zu werden. An diesen Tagen die selten sind, die immer selten seien werden, denn mir so respekt zu zeigen das ich es spüre, wahrlich das ich es fühle, ist wahrlich schwer. Aber hier, hier an dem Platz wofür ich mein leben lassen würde um ihn zu schützen, hier ist es leicht dieses Gefühl zu bekommen." sagte sie und ein lächeln zeichnete sich auf ihren Lippen ab. Sie spürte es aber nahm es kaum war denn selten lächelte sie, aber in der Gesellschaft der Zwerge war dies weit aus leichter als in der von Elben oder Menschen die sie nicht verstehen konnten. "Ich denke wir sollten wieder zurück, Herrin, es ist spät und eure Reise war lang." sagte er und sie räusperte sich. "Verzeih. Ich denke wir sollten wieder zurück, es wird spät." verbesserte er sich und sie nickte. "Denke ich auch. Gut... lass uns gehen." und auf dem Rückweg erzählten sie noch ein wenig, über den Rat, über das was hier vorgefallen war, über alles mögliche und als sie am Tor standen, standen sie erstmal da. "Entschuldigung!" rief sie nach mehr als zehn Minuten des wartens und eine der Wachen lugte über die Mauer.... Girith. "Ja?" fragte er und Thorinarada verdrehte die Augen. "Tor auf. Sofort!" knurrte sie und raunte Rhonc zu, während das Tor geöffnet wurde. "Das nennst du, gut bewacht? Wären wir Orks mit irgendwelchen Explosiven Körpern gewesen, wie sie Saruman einst hergestellt hat, so wär das Tor jetzt wieder weg." beschwerte sie sich und er musste lachen. Das Tor wurde geöffnet und er wollte zu Girith doch er drehte sich nochmal um und rief ihr zu. "Ich werd ihm sagen, wenn er Orks sieht die Fakeln und große explosive Körper mit sich tragen sollte er Alarm schlagen, und auch... wenn es die Königin ist." ehe er lachend die Treppen hoch ging. Sie blickte ihm gespielt empört hinterher bevor sie ihren Blick durch die Halle wandern ließ. Überalll war Ruhe. Ihre Taschen hatte sie noch um sich gelegt also ging sie schnell in ihr Gemach und legte alles ab. Sie trug auch noch das Kleid vom Rat wesshab sie sich umzog. Sie stand vor dem Schrank und schnaubte. Was bitteschön sollte sie anziehen? Wäre ja nicht so als würd sie jetzt noch was wichtiges vorhaben aber... naja wer wollte nicht gut aussehen? Sie kramte eine Zeitlang in den unendlichen Tiefen ihres Schrankes. Seit wann hatte sie hier so viele Klammotten? Sie fand eine warme schwarze Hose und legte sie auf das Bett. Weiter suchte sie gefühlte Stunden und fand ein graues Gewand von dessen Existens sie bisher noch nicht gewusst hatte. Sie legte noch eine blaue Weste an und fixierte dies noch mit einem Gürtel. Ihre Haare kämmte sie und flocht dann einige Strähnen. Sie packte wieder alles in ihren Schrank und schloss ihn ab. Sie ging zu ihrem Schreibtisch und ordnete ihn. Sie hatte sich vorgenommen ihr Testament morgen zu verfassen und strich über den Einband ihres Buches. Dann fand sie ihr Schmuckkästchen und öffnete es. Eine der Silber Ketten legte sie an und als sie sich im Spiegel besah war sie ziemlich zufrieden. Zwergisch wäre wohl die passende bezeichnung zu dem was sie trug. Selbst die Kette passte zu den Kleidungsstücken. Sie wusste was sie jetzt machen wollte und genau dies tat sie auch. Hoffentlich unbeobachtet.
>> Königsgräber

* Ihr seid ehrenhaft
# Nicht nur wegen deines Vaters
° Meine Mutter war eine Elbin
= Ihr seid größer als Worte (Es beschreiben können)

___________________________________________
Oh, misty eye of the mountain below
Keep careful watch of my brothers' souls
And should the sky be filled with fire and smoke
Keep watching over Durin's son


Loyalty. Honor. A willing heart... I can ask no more than that.

ANMERKUNGEN:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das grosse Tor   

Nach oben Nach unten
 
Das grosse Tor
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Meine grosse Liebe verspielt
» nicht jede grosse liebe braucht ein happy end! ...danke Bine
» Grosse Versamlung
» die wirklich große liebe...trennung!?
» Spinnentiere (Arachnida)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Herr der Ringe - RPG :: Erebor-
Gehe zu: